Kunst-Auktion A1000

Für Ihre Suche wurde kein Ergebnis gefunden.
Weitere bilder
00001

Zwei Schnapsgläser und ein Spitzkelch

um 1800, geschliffenes bzw. Golddekor
mit Monogramm FWR und Krone, sowie
Glas, 19.Jh., geschliffenes Dekor,
H = von 9 bis 17 cm, berieben

Zuschlag erfolgt
Ausruf € 240,–
Zwei Schnapsgläser und ein Spitzkelch

um 1800, geschliffenes bzw. Golddekor
mit Monogramm FWR und Krone, sowie
Glas, 19.Jh., geschliffenes Dekor,
H = von 9 bis 17 cm, berieben

Badebecher, 19.Jh., 'Teplitz'

sechs Gravurkartuschen, Emaillemalerei
und Golddekor;
Glasflasche, figürliche Emaillemalerei,
Metallverschluss, H = 16 cm, Gebrauchsspuren

Zwei Ranftbecher, 19.Jh.

Klarglas, Spinnendekor, und
Uranglas, Gravurdekor,
H = je 12 cm, restauriert

Pokalglas, Barockstil

umlaufende Reitergravur, H = 26 cm

Vier Serviettenhalter, Glas, mit Golddekor

H = 19 cm, unvollständig;
Tafelaufsatz, Klarglas, vergoldetes Basrelief,
geschliffen, H = 19 cm, teils bestoßen

17 Sektflöten, 19.Jh.

geschliffenes Girlandendekor,
facettierter Schaft, H = 18 cm,
teils bestoßen

13 Sektgläser, 19.Jh., Schachbrettmuster

H = 18 cm, teils bestoßen bzw. beschädigt

Ludwig Moser für Moser, Karlsbad

Gläserset, Modell ‚Thomas‘, für sechs
Personen, wie:
Rot- und Weißweingläser, Sektkelche,
Schnapsgläser, Wassergläser (4),
drei Karaffen, Krug und ein Kännchen

Schale und Tafelaufsatz, Moser, Karlsbad, sig.

Uranglas, geäzter und vergoldeter Fries mit
antiken Szenen, D = 23,5 cm bzw.
H = 25 cm, bestoßen,
sowie zwei Flakons, Moser, Karlsbad,
Uranglas, H = 14 cm und 17,5 cm,
Stöpsel mit Sprung

Vasen, Ludwig Moser, Karlsbad, mon.

honigfarbenes Glas, grünes Emaille-
und vergoldetes Ätzdekor, ‚Elefanten‘,
H = 16 cm, restauriert, minim bestoßen;
Vase, Moser, Karlsbad, sig.,
amethystfarbenes Glas, geäzter und
vergoldeter Fries, H = 17 cm, Kratzspuren

Moser, geschnittenes Dekor

ornamentierte und platinierte Lippe,
Dekor ‚Splendid Platin‘, wie:
sechs Sektflöten und fünf Wassergläser,
Standringe minim bestoßen

Vier Vasen, Moser, Karlsbad, teils sig.

honigfarbenes und Rauchglas, meist
geschnittenes Dekor, H = 12,5 cm bis 18 cm;
und Paar Vasen, um 1900, Klarglas,
weißer und gelber Innenfang und
florales Emailledekor, H = 14 cm, unvollständig,
Kratzspuren, minim bestoßen

Vase, Moser, Alexandritglas

H = 18 cm

Vase, Legras, Grünglas

Weinlaubdekor, partielles Golddekor,
reliefierter Fond, H = 15 cm,
berieben

Tischlampe nach Handel, Jugendstil-Stil

Bronzefuß, Glasschirm mit floralem Dekor,
H = 66 cm, D = 64,5 cm

Lampenfuß (als Vase)

Emile Gallé, sig., 1906/14,
‚Gebirgssee‘, auberginefarbenes
Ätzdekor über milchig-gelbem Fond,
H = 9,5 cm, restauriert, Lippe
minim bestoßen

Vase, Daum, Nancy, farbloses Glas

mit blauen und grünen Pulvereinschmelzungen,
H = 12 cm, Gebrauchsspuren

Ringschale, Daum, France, "Kaktus",

H = 11 cm;
Blattschale, Daum, France,
mit Zikade und Marienkäfer,
grün und amethystfarben
überfangenes Glas, L = 16 cm
(Foto 1/6)

Glasvase, Daum, Nancy, um 1905

‚Brombeerhecke‘, Ätzdekor auf
gelb-orangefarbenem Fond,
teils säurepoliert, H = 16 cm

Vase, St. Louis, 'Versailles'

H = 40 cm

Vase, St. Louis, 'Medicis', H = 40 cm

minim bestoßen

St.Louis, Thistle, wie:

neun Sektflöten, fünf verschiedenfarbige
Sektflöten, zwölf Champagnerschalen,
je zwölf Weißwein- und Burgundergläser,
elf Wassergläser (Nr.2) und Dessertschalen,
sechs Messerbänkchen, Weinkaraffe,
Wasserkrug und Kaviarschale (ohne Einsatz),
teils Gebrauchsspuren

Champagnerkühler, St. Louis, Thistle

H = 21 cm

Sechs Südweingläser, St.Louis, Thistle

St. Louis, Trianon, wie:

sieben Sektflöten, elf Champagnerschalen,
zwölf Weißweingläser, sieben Rotweingläser,
elf Wassergläser und eine Karaffe

St. Louis, Florence,

Likörkaraffe mit acht Gläsern

Zigarrenascher, St. Louis, D = 22 cm

Parfumflakon, St. Louis

Blüteneinschmelzungen, H = 16 cm,
im Originalkarton

Tafelaufsatz, St. Louis, D = 30 cm

minim bestoßen

St. Louis, Streifenschliff, wie:

Whiskykaraffe, Eisbehälter,
zehn Wassergläser und acht Whiskygläser

Baccarat, wie: zehn Humpen und

zwei Marmeladendosen, H = 14 cm

Vase, Art Deco-Stil, Sèvres-Kristall

148/750, H = 27,5 cm

Vase, Lalique, Erimaki Ambre

H = 22 cm, bestoßen

Acht Parfumflakons, Lalique, 1994-2001

mit Inhalt und Kartons

Vase, Lalique, 'Lucca'

H = 28 cm

Vase, Lalique, France, Klarglas

‚Dampierre‘, teils geeist, H = 12,5 cm

Marc Lalique für Lalique, France

‚Deux Danseuses‘, Glasfigur, Entwurf 1942,
teils geeist, H = 26 cm

Ziervase, Lalique, Ichor

fächerförmig, H = 24 cm

Lalique, Lotusblüte, wie:

zwei Tafelleuchter, einflammig,
fünf Tafeldekorationen, H = 7 cm,
dazu Kugelvase, H = 9 cm

Ferdinand Liebermann für Rosenthal

Judenbach 1883 – 1941 München,
‚Aus fernem Märchenland (Froschkönig)‘,
Entwurf und Ausführung 1919,
H = 22 cm, bestoßen

Zwei verschiedene Tassen mit Untertassen

19.Jh., eine mit Landschaftsdekor,
teils vergoldet, berieben

Figur, Ludwigsburg

‚Weinverkäufer‘, H = 13 cm

Figur, Passau, nach Höchst

‚Europa auf dem Stier‘, H = 23 cm,
ein Fuß und Blüten bestoßen

Zwei Figuren, Höchst

Entwurf Johann Peter Melchior,
‚Sultan‘ und ‚Sultanin‘,
H = 18,5 cm und 18 cm

Royal Copenhagen, Flora Danica

Tasse mit Untertasse und Teller,
D = 19 cm, meist blaues Blumendekor

Royal Copenhagen, Flora Danica

Tasse mit Untertasse und Teller,
D = 19 cm, meist rotes Blumendekor

Zwei Eierbecher, Royal Copenhagen

Flora Danica, H = 5,7 cm

Platte, Royal Copenhagen, Flora Danica

L = 40 cm, bestoßen

Zwei Teller, Royal Copenhagen, Flora Danica

D = 25,5 cm

Tiefer Teller, Royal Copenhagen, Flora Danica

D = 22 cm

Teller, Royal Copenhagen, Flora Danica

Randdurchbruch, D = 29 cm

Vase, Royal Copenhagen, 1910-1922

Korpus mit grünen Umrisslinien als
Blütenbouquet, Hals mit umlaufenden
Stiefmütterchen, H = 23 cm,
Gebrauchsspuren

Kaffeeservice, Royal Copenhagen

Musselmalet, für sechs Personen,
dazu vier Mokkatassen und sechs
Untertassen (33)

Speiseserviceteile, Herend, Apponyi, Grün, wie:

je zwölf Vorspeisen- und Menueteller,
je sechs tiefe und Brotteller,
Deckelschale mit plastischem Knauf als Apfel,
Sauciere und sechs verschiedene Schalen
und Platten (44)

Herend, Apponyi, Grün, wie:

zwei und eine Vase sowie
Cachepot, H = 13 cm bis 20 cm

Herend, Apponyi, Grün, wie:

ein Teller, Platte mit durchbrochenem Rand,
D = 33 cm und 34 cm;
zwei verschiedene Dosen,
D = 16 cm bzw. L = 19 cm (4)

Herend, Apponyi, Grün, wie:

vier verschiedene Vasen, H = 15 cm
bis 23 cm; vier verschiedene Schalen,
Korbrand, L = 17 cm bis 27 cm
bzw. D = 9 cm (8)

Kaffee-/Teeserviceteile, Herend, Apponyi

Grün, wie:
acht Teetassen mit Untertassen, je sechs
Kuchenteller und Konfektschälchen, Kaffeekanne,
Portionsteekanne, Zuckerschale, Sahnegießer,
Zitronengießer, Königskuchenplatte,
Tablett mit Schleifengriffen
und Blattschale (36)

Herend, Apponyi, Grün, wie:

Tafelaufsatz, H = 14 cm, Teller, D = 23 cm,
zwei Dosen und drei Konfektschälchen (7)

Herend, Apponyi, Grün, wie:

Mokkakanne, zwei Tassen mit Untertassen,
Blattschale und Tablett

Deckelvase, Herend

bunte Blumenbouquets, H = 37 cm

Paar Tischlampenfüße, Herend, Apponyi

Grün, H = 19 cm

Herend, Apponyi, Grün

Gewürzschale als Tafeldekoration,
zentraler Griff als Hahn, L = 36 cm

Sechs Platzteller, Herend, Apponyi, Rot

D = 28 cm

Potpourri-Dose, Herend

H = 18 cm, Blütenknauf minim
bestoßen

Schreibzeug, Herend, Garbendekor

L = 31 cm, Rosenknauf bestoßen

Deckeldose, Herend, Delfingriff

H = 16 cm

Teeserviceteile, Herend, Rothschild

wie: acht Teetassen mit Untertassen,
Teekanne, zwei verschiedene Zuckerdosen,
Rosenknauf minim bestoßen

Herend, Rothschild

zwölf Mokkatassen mit Untertassen

Herend, Rothschild, wie:

zwei Deckelvasen, drei verschiedene Schalen,
Teller, Tablett mit Astgriffen, Vase,
zwei Rosen als Tafeldekorationen,
H = 12 cm bis 22 cm, L = 10 cm
bis 29 cm, D = 25 cm,
eine Rose minim bestoßen

Zwei Papageien, Nymphenburg

H = 20 cm

Sechs Mokkatassen mit Untertassen

Nymphenburg, um 1905,
sechs verschiedene florale Dekore,
Gold berieben

Kaffeeservice, Nymphenburg

Blumen- und Früchtemalerei, Goldrelief,
für mind. neun Personen, wie:
neun Kaffeetassen mit elf Untertassen,
elf Kuchenteller, Kaffeekanne (Deckel beschädigt),
Zuckerdose, Sahnegießer und drei Tafelaufsätze,
teils berieben

Speiseserviceteile, Nymphenburg

buntes Blumendekor, für 18 Personen, wie:
Vorspeisen-, Menue- und tiefe Teller,
16 Dessertteller, dazu in weiß ergänzt
18 Brot- und Platzteller, teils bestoßen

Luise Scherf für Nymphenburg

(1902-1966), ‚Hahn und Henne‘,
H = 10 cm und 16 cm

Gruppe, Nymphenburg

‚Parforcereiter‘, sechsteilig, dazu
vier Buchsbäume, H = 12,5 cm
bis 19 cm, teils bestoßen

Drei Figuren, KPM Berlin,

„Herr mit Pfeife“, „Bäuerin mit Krug
und (losem) Korb“ und „Obstsammlerin“,
H = 22 cm und 21,5 cm, Schleife beschädigt
(Foto 1/6)

Mokkaserviceteile, KPM Berlin

Blumendekor, mit Schmetterlingen
und Golddekor, mit Kanne, sieben
Tassen, acht Untertassen (16);
dazu Sahneservice, 925 Silber, ca. 323 g

Kaffeeservice, KPM Berlin, Kurland

für sechs Personen, wie:
Tassen mit Untertassen, Kuchenteller,
Kanne, Sahnegießer und Zuckerdose (21)

Drei figürliche Gewürzschalen

als Tafeldekoration, KPM Berlin,
‚Frühling‘, ‚Sommer‘ und ‚Winter‘,
H = 22,5 cm bis 23 cm,
bestoßen, unvollständig

Kaffee-/Speiseserviceteile, KPM Berlin

Kurland, lindgrüner Fries, wie:
elf Menueteller, zwölf tiefe Teller,
zwölf Suppentassen mit Deckeln
und Untertassen, zwei Saucieren
mit Servierlöffeln, Senfgefäß,
neun Kaffeetassen mit elf Untertassen,
21 Kuchenteller, Kaffeekanne, Zuckerschale,
elf Konfektschälchen,
zwei Königskuchenplatten,
elf verschiedene Platten und Schalen (119)

Zwei Tassen mit Untertassen, KPM Berlin

1847-70, Motto: Zur Silberhochzeit,
Silberdekor, Löwenfüße,
in Originalschatulle, berieben

Figur, KPM Berlin, 'Elster mit Schnecke'

H = 27 cm

Figur, KPM Berlin, 'Specht'

H = 23 cm

Zwei Figuren, KPM Berlin, 'Eisvogel'

und ‚Schnepfe‘, H = 15 cm und 20,5 cm

Kaffeeservice, KPM Berlin, Marseille

Blumendekor und Insekten,
für zwölf Personen, inkl. Bonboniere
und Kuchenplatte (45), dazu
Schale, KPM Berlin, Blumendekor, D = 20 cm

KPM Berlin, weiß, wie:

Vase und Krug, H = je 23,5 cm;
Blattschale, L = 24 cm;
zwei Teller, um 1800,
durchbrochener Rand, D = 23,5 cm

Tablett, KPM Berlin, Kriegsmarke, um 1915

florales Dekor mit Schmetterling, L = 43,5 cm

Vase, KPM Berlin, weiß

Blumeneinsatz, H = 71 cm

Teeservice, KPM Berlin, Ceres

Entwurf Theodor Schmuz-Baudiss,
grüne Füllhörner mit buntem Blumendekor,
wie: je sechs Teetassen mit Untertassen und
Kuchenteller, sowie Teekanne, Zuckerdose
und Sahnegießer (21)

Kaffeeservice, KPM Berlin, Neuzierat

bleu morrant, für sechs Personen, wie:
Kaffeetassen mit Untertassen, Kuchenteller,
Kaffeekanne ohne Deckel, Zuckerdose,
Sahnegießer und Schale

Antoine-Louis Baryre für KPM Berlin

(1795-1875), Entwurf 1836, Ausführung 20.Jh.,
‚Schreitender Tiger‘, L = 36 cm

Tasse, KPM Berlin, Kriegsmarke 1914-1917

‚Napoleon zu Pferd‘, auf kobaltblauem
Fond mit Golddekor, Löwenfüße

Teller, KPM Berlin

‚Das königliche Schauspielhaus in Berlin‘,
Hausmalerei, D = 24 cm,
Klebstoffrückstände

Vier verschiedene Tassen mit Untertassen

KPM Berlin, teils 19.Jh., Blumen-, Motto und
Golddekor, berieben, eine Tasse minim bestoßen,
ergänzte Untertasse mit Sprung

Acht Teller, KPM Berlin, 19.Jh.

weiß, Randdurchbruch, D = 24 cm

Unbekannter Künstler

auf KPM Berlin, 1844-47,
‚Herren- und zwei Damenportraits‘,
je 10,5 x 8,5 cm
*20 und 34*

Tasse, KPM Berlin, 19.Jh.

‚Preußen und Engländer in Paris
– Neu Extrablatt‘, H = 9 cm, ohne Untertasse

Tasse und Untertasse, KPM Berlin

‚Neu Extrablatt‘, Widmung 1928

Kaffee-/Teeserviceteile, KPM Berlin

Neuozier, weiß, wie: Kaffeekanne,
zwei Milchgießer, Zuckerdose (Knauf bestoßen),
sechs Teetassen, elf Untertassen, neun
Kuchenteller, Platte und Marmeladendose (32)

KPM Berlin, Marseille, weiß, Goldrand

zwölf Teller, D = 21 cm, Schale, L = 26 cm,
Platte, L = 40 cm

Peter Strang, Entwurf für Meissen

(Dresden 1936 – tätig in Meissen),
‚Oberon‘, aus ‚Sommernachtstraum‘, H = 40 cm

Peter Strang, Entwurf für Meissen

(Dresden 1936 – tätig in Meissen),
‚Titania‘, aus ‚Sommernachtstraum‘, H = 24,5 cm,
Finger bestoßen

Kaffeeservice, Meissen, Sommernachtstraum

für sechs Personen, wie:
Kaffeetassen mit Untertassen, Kuchenteller,
Kaffeekanne, Zuckerdose und Sahnegießer,
sowie eine Kuchenplatte (22),
Kannendeckel minim bestoßen

Paar Teller, Meissen, um 1920

Blumenbouquets und Schäferszenen,
Hausmalerei, D = 24,5 cm

Sieben Mokkatassen mit Untertassen

Meissen, teils um 1920, verschiedene
Dekore, darunter ein Koppchen mit
Watteauszene

Gruppe, Meissen, um 1900

‚Gärtnerkinder mit Ziege‘, H = 15,5 cm,
restauriert, bestoßen

Gruppe, Meissen, um 1900

‚Amoretten unter Baumkrone‘,
H = 19 cm, restauriert

Kaffeeservice, Meissen

Vogel- und Schmetterlingsdekor,
für sechs Personen, dazu Teekanne,
Vase, H = 14,5 cm, Fächerschale, D = 20,5 cm,
und vier Menueteller (28)

Fuß eines Tafelaufsatzes, Meissen, um 1910

‚Lausbubenleiter‘, H = 27 cm, restauriert

Jubiläums-Kaffeeservice, Meissen, 1997

Gotzkowskyrelief, Holzschnittblumen, 30/50,
für sechs Personen
– mit Zertifikat, NP 1997 DM 15.880,- –

Gruppe, Meissen, um 1910

‚Dame mit chinesischem Knaben und Huhn‘,
Mod. Nr. 2741, H = 15 cm

Figur, Meissen, 'Winzerin'

H = 12 cm

Zwei verschiedene Schalen, Meissen

Obstdekor, L = 24 cm und D = 20,5 cm

Vase, Meissen, um 1910

Blumenbouquets, kobaltblaue Ränder,
teilvergoldet, H = 16,5 cm, berieben

Paar Tafelleuchter, Meissen, um 1900

‚Gärtnerpaar‘, H = 20,5 cm, restauriert

Zwei Schalen, Meissen, 18.Jh.

‚Fliegender Löwe‘, D = 19,5 cm, und
‚Blumenbouquet‘, Hausmalerei, D = 29 cm,
berieben bzw. bestoßen

Johann Joachim Kaendler für Meissen

Arnsdorf 1706 – 1775 Meissen,
‚Elefant‘, Entwurf um 1746, Ausführung um 1920,
H = 14,5 cm, restauriert

Schlangenhenkelvase, Meissen, um 1920

Blumenbouquets, H = 28 cm, restauriert,
Standring bestoßen

Drei verschiedene Schalen, Meissen

teils um 1900, wie:
kobaltblau mit Goldreserven und Blumendekor;
Wiesenblume mit floralem Relief und
blaues Blumendekor,
D = von 27,5 cm bis 34,5 cm

Meissen, Goldreserven auf Kobaltblau

Streublümchen, wie:
Teekanne, Milchgießer, Zuckerdose,
sieben Kaffeetassen mit Untertassen,
Gold berieben (17)

Gruppe, Meissen, um 1910

‚Schäfergruppe mit Baum‘,
Mod. Nr. 485, 22 x 25 x 18 cm,
restauriert, bestoßen

Mokkaservice, Meissen

teils kobaltblauer Fond, Goldrelief,
für sechs Personen (15)

Figur, Meissen, um 1910

‚Das Gesicht‘, Mod.-Nr. E3,
H = 14,5 cm, restauriert, bestoßen

Figur, Meissen, um 1910

‚Der Geruch‘, Mod.-Nr. E5,
H = 14,5 cm, bestoßen

Mokkaservice, Meissen, Blumenbouquet

kobaltblauer und Goldrand,
für sechs Personen,
Deckel und eine Untertasse bestoßen (16)

Zwölf Teegedecke, Meissen

Blumenbouquets und Streublumen,
kobaltblauer Rand mit Golddekor

Meissen, um 1920

‚Halbakt mit Sittich und Schildkröte‘,
H = 26 cm, Plinthe bestoßen

Kaffeeservice, Meissen, Indianische Blume

für sechs Personen, dazu Vase
und Tafelleuchter, H = je 15 cm (23)

Tiefer Teller, Meissen

kaiserliche Besitzermarke Wilhelm II.,
1893, Neubrandenstein, Blumenmalerei
mit Insekten, D = 23,5 cm, berieben

Zwei Figuren, Meissen, um 1900

‚Winter‘ und ‚Frühling‘ (bestoßen),
H = 12,5 cm bzw. 13 cm

Schale, Meissen, Kakiemon

Randdurchbruch, L = 25 cm

Schale, Meissen

durchbrochener Rand, Tischchendekor,
D = 21,5 cm

Kaffeeservice, Meissen, Schwanenservice, wie:

sechs Kaffeetassen mit fünf Untertassen,
sechs Kuchenteller, Kaffeekanne, Zuckerdose,
Sahnegießer und Tafelaufsatz

Meissen, um 1910

‚Jägergruppe mit Baum‘,
Mod. Nr. 507, H = 28 cm, restauriert

Meissen, 19.Jh., wie:

Chocolatiere (ohne Marke), H = 13 cm,
Zuckerdose und sechs Koppchen
mit Untertassen, Goldreserven
mit unterschiedlichen Landschaften,
Holzteile fehlen, teils restauriert,
selten bestoßen

Meissen, teils um 1900

verschiedene florale Dekore, teils mit Kobaltblau,
wie: fünf Mokkatassen mit Untertassen,
Dose und Teller, D = 23 cm, berieben

Meissen, um 1900

‚Raub einer Sabinerin‘, Mod. Nr. 990,
H = 23 cm, restauriert

Meissen, um 1900, Blumendekor

mit Gold und Insekten, wie:
Kaffeekanne, Milchgießer, Zuckerdose,
zwei Kaffeetassen mit Untertassen,
ein Kuchenteller, ein Standring und
Kannenknauf bestoßen

Speiseservice, Meissen, Blütenreliefrand,

Goldlinie, wie: sieben Vorspeisenteller,
acht tiefe Teller, sieben Menueteller,
sieben Dessertschalen,Deckelschale
(Stand bestoßen), drei Platten
und zwei Schalen
(Foto 2/6)

Sieben Tassen sowie Untertassen, Meissen

18. und 19.Jh., verschiedene Blumendekore,
berieben, ein Griff beschädigt

Speiseservice, Meissen, Grüner Mingdrache

wie: je zwölf Vorspeisen-, tiefe, Menue-
und Brotteller, zwei Saucieren,
vier Schalen, vier ovale Platten
und ein Gewürzschälchen (59)

Mokkaservice, Meissen, Roter Hofdrache

für sechs Personen, dazu Fächerplatte,
D = 27,5 cm, Vase, H = 6,5 cm, und
Ascher, Roter Mingdrache, ergänzt (17)

Speiseservice, Meissen, Indisch Grün

für zwölf Personen, wie:
Menue-, Brot- und Dessertteller,
Consommétassen mit Deckel, Suppentassen
mit Untertassen, zwei Saucieren, sieben
verschiedene Schalen und Platten (81)

Kaffeeserviceteile, Meissen, Indisch Grün

wie: sechs Tassen mit Untertassen,
sechs Kuchenteller, Mokkakanne,
Sahnegießer, Zuckerdose und Vase

Mokkaservice, Meissen, Indisch Grün

für acht Personen, wie:
Tassen mit Untertassen, Gebäckteller,
Mokkakanne, Rechaud, Sahnegießer,
Zuckerdose, Königskuchenplatte, vier
verschiedene Konfektschälchen, Vase,
Blattschale und vier veschiedene Teller
mit Randdurchbruch (39)

Fünf verschiedene Vasen, Meissen

darunter Zwiebelmuster, Hofdrache
und Indisch Grün, H = von 6 cm bis 19 cm

Kaffee-/Teeservice, Meissen, Blaue Blume

mit Goldgräsern staffiert, wie:
elf Kaffeetassen mit Untertassen, zwölf
Kuchenteller, Kaffee- und Teekanne,
Zuckerdose (Rosenknäufe bestoßen),
Sahnegießer und zwei Gebäckschalen (40)

Kratervase, Meissen, um 1900

Blaue Blume, Gold staffiert, Insekten,
H = 24,5 cm, berieben

Teeserviceteile, Meissen, teils um 1900

bzw. Pfeifferzeit, Blaue Blume, Insekten,
Gold staffiert, wie: sechs Gedecke, Kanne,
vier Gebäckteller und
Doppelgewürzschale, teils berieben,
eine Untertasse minim bestoßen (24)

Meissen, um 1900, Blaue Blume

Insekten, Gold staffiert,
zwei Schalen mit Korbrand,
D = 28 cm bzw. L = 28 cm und
Schale, L = 23 cm

Kaffee-/Mokka-Serviceteile, Meissen

Zwiebelmuster, wie:
Kaffee- und Mokkakanne, zwei Kuchenteller,
acht Kaffeetassen mit (teils ergänzten) Untertassen,
fünf Mokkatassen mit Untertassen,
zwei Zuckerdosen, Milch- und
Sahnegießer, sechs Konfektteller,
Gebäckschale, Tortenplatte und Tafelleuchter,
Knäufe teils bestoßen

Meissen, Zwiebelmuster, wie:

sechs Vorspeisenteller, sieben tiefe Teller,
sieben Menueteller, Schale, Platte
und Sauciere

Tablett, Meissen, Zwiebelmuster, 1989

L = 40 cm, in Originalkarton

Walzenkrug, Porzellan

blaues florales Dekor, Silbermünzdeckel
und Silberfuß, H = 23 cm, Brandfehler

Enghalskrug, Fayence, 18.Jh.

blaues Chinoiseriedekor, Zinnmontierungen,
H = 26 cm, restauriert, Glasurfehlstellen;
Birnkrug, Fayence, 18.Jh., blaues Landschaftsdekor,
Zinnmontierungen, H = 23 cm, Lippe bestoßen
(Fot 1/6)

Walzenkrug, Fayence, 19.Jh.

polychromes Dekor ‚Vierzehnender‘,
Zinnmontierungen, H = 23 cm,
Sprünge, bestoßen

Birnkrug, Fayence, 18.Jh.

‚Offizier zu Pferde‘, Zinnmontierungen,
H = 29 cm, bestoßen

Birnkrug, Fayence, 18.Jh.

‚Liebe zum Bier‘, Zinnmontierungen,
H = 30 cm, bestoßen

Fayencekrug, Zsolnay, Pecz

blaues Disteldekor, H = 23 cm,
Brandfehler, und ein zweiter,
beschädigt

Richard Riemerschmid

München 1868 – 1957 daselbst,
vier Bowlebecher, Steinzeug, Ausführung
Merkelbach, kobaltblaues und grünes
Blütenrelief auf grüntonigem Fond,
H = 6 cm
– passende Bowle im MOMA (NY), Model-Nr. 1768 –

Wilhelm Süss (1861-1933)

Entwurf für Karlsruhe, ‚Kinderreigen‘,
Schale, H = 18 cm, D = 34 cm,
Gebrauchsspuren

Adolphe Jean Lavergne (1852-1901)

für Goldscheider, Wien,
‚Erster Schultag‘, H = 43,5 cm, restauriert,
Brandriss, bestoßen

Aufsatzschrank (Hochzeitsschank)

chinesischer Stil, 19.Jh.,
schwarz gefasst, teils reliefiertes
Gold- und Rotlackdekor, ‚Sänfte
mit vornehmen Reisenden in Landschaft‘,
innen eine Tür und zwölf Schubladen,
176 x 112 x 49 cm, Risse, Fehlstellen

Neun verschiedene Opferbehälter, Thailand

20.Jh., Pappmaché, rot, schwarz und
grau lackiert, D = 32 cm bis 51 cm;
drei Kun-it-Behälter, Burma, Bambus,
rot lackiert, H = 12 cm bis 19 cm,
je bestoßen, unvollständig

Fishbowl, Porzellan, China, 20.Jh.

florales und Vogeldekor,
H = 48 cm, D = 62 cm, Maskenrelief berieben,
Gebrauchsspuren

Unbekannter Künstler, Nathdwara (Indien)

‚Shrinathji Pichwai‘,
Gouache/Textil, 144 x 110 cm,
Farbfehlstellen

Deckelgefäß, China, Jade

‚Phoenix und Drache‘, frei bewegliche
Ringe, H = 24,5 cm, bestoßen, mit Holzsockel

Koro, China, Jade, Knauf als Fo-Hund

Griffe als stilisierte Drachen, H = 17 cm,
restauriert, bestoßen, mit Holzsockel;
Gruppe, China, Jade, ‚Fo-Hunde‘,
L = 23 cm, restauriert, mit Holzsockel

Koro, China, Jade, Fo-Hund als Knauf

Griffe als stilisierte Drachen, frei bewegliche
Ringe, H = 13,5 cm, bestoßen, Sprünge,
loses Teil liegt bei, mit Holzsockel;
Deckelgefäß, China, Tigerauge,
‚Spielende Fo-Hunde‘, mit losem Ball,
H = 17 cm, repariert, bestoßen, mit Holzsockel

Essensbehälter, Burma, 20.Jh., schwarz lackiert

neunteilig, stapelbar, D = 48 cm, H = 50 cm,
beschädigt

Zwei Deckelkörbe, Japan, geflochtener Bambus

doppelwandig, H = 27 cm, Gebrauchsspuren,
ergänzter Deckel beschädigt

Transportbehälter, China, Holz

rot und goldfarben lackiert, Bronzereifen,
31 x 33 x 27 cm, Risse, Ausbrüche

Cloisonné, China, wie:

Paar Vasen, blaues Dekor;
Koro; Vase, zwei Griffe;
H = 15 cm bis 16,5 cm, D = 19 cm,
und Teller, D = 19 cm,
teils restauriert, bestoßen
(Foto 1/6)

Cloisonné-Vase, Japan

archaischer Stil, H = 30 cm,
restauriert

Tabakbeutel, Japan, um 1900

Knötchenstickerei, versilberte Drachenschließe,
mit Manju, 10 x 14 cm, Gebrauchsspuren

Paar Imari-Vasen, Japan, H = 25 cm

zwei Ingwertöpfe, blau-weiß, H = 15 cm,
bestoßen, ohne Deckel

Figur, China, Sodalith

‚Guanyin mit Kind‘, H = 10,5 cm,
repariert, mit Holzsockel

Konsolklapptisch, Nussbaum- und

Mahagoniholz, ergänztes Schachbrettdekor,
74 x 74 x 38 cm bzw. 72 x 74 x 76 cm,
Beine verlängert

Barock-Kommode, Nussbaumholz

seitlich und Front gebaucht,
Rautenmarketerie, 85 x 105 x 58 cm,
restauriert, Ergänzungen,
Furnierfehlstellen, Risse, o.S.

Barocksekretär, Nussbaumholz

Innenbeleuchtung, 236 x 125 x 63 cm,
restauriert, Risse

Tempelwächter, China, Holz, Siegelmarke

H = 20,5 cm, unvollständig, Reste von Fassung

Nackenkissen in Teedosenform, China

Porzellan, 6 x 14,5 x 12,5 cm, berieben

Drei Tuschzeichnungen, Japan

verschiedene Künstler, als Triptychon,
28 x 46 cm, unvollständig, und
unbekannter Künstler, China,
‚Spieler am Tisch‘, Reispapier, 11 x 9 cm,
restauriert, beschädigt

Schale, China, Porzellan

blau-weißes Dekor,
‚Enten im Teich‘,
D = 40 cm, Kratzspuren

Rollbild, China

‚Langusten‘, Aquarell und Tusche,
L = 161 cm, fleckig

Rollbild, China, 'Kalligraphie'

rote Siegelmarke,
32,5 x 330 cm (Länge gesamt = 514 cm),
Exportsiegel abgerissen

(über gesamte Breite abbilden)

Rollbild, China, 'Landschaft'

Tuschzeichnung,
23 x 160 cm (L gesamt = 720 cm),
mit Exportsiegel

(über gesamte Breite abbilden)

Rollbild, China

‚Blütenstudien‘, Aquarell,
32 x 184 cm (L gesamt = 842 cm)

(über gesamte Breite abbilden)

Ingwergefäß, Vierzeichenmarke

‚Kirschblütenzweige‘,
auf blauem Fond, H = 27 cm,
Deckel ergänzt

Zigarettenetui, China, Cloisonné

Drachen- und Wolkendekor,
9 x 7 cm, unvollständig, Druckstellen

Bodhisattva, Tibet/Nepal, Bronze

vergoldet, H = 18 cm, Lotusblüte
und Mandorla fehlen

Barockstuhl, Nussbaumholz

Schnitzwerk,
H = 84 cm, restauriert

Kommode, um 1800, Nussbaumholz

85 x 129 x 63 cm,
Furnierschäden, unvollständig

Vitrine, um 1910, Nussbaumholz

170 x 99 x 48 cm, restauriert,
Risse

Cloisonné-Koro, Japan, um 1920

H = 15 cm, Druckstellen,
auf Holzsockel

Figur, China, Jade

‚Drei galoppierende Pferde‘, L = 31 cm,
auf Holzsockel, dazu
Figur, China, Jade, ‚Tänzerin‘,
H = 18 cm, auf Holzsockel,
Sprünge, bestoßen

*zus. mit /40*

Deckelvase, China, um 1900, Porzellan

florales Golddekor auf blauem Fond,
Deckel mit Fo-Hunden, H = 60 cm, dazu
Deckelvase, Porzellan, beschädigt
– TL-Gutachten Kotalla 03/2018:
Alter ca. 350 Jahre –

China, Holz, mit Rotlack und Vergoldung

wie: Möbelornament ‚Fo-Hund‘, und
Bodhisattva mit Knabenfigur,
L = 32 cm bzw. H = 20 cm,
unvollständig bzw. bschädigt

Acht Holzschnitte aus einem Buch, Japan

in zwei Rahmen, 67 x 56 cm, fleckig

Schale, China, 19.Jh., Porzellan

blau-weißes Blumendekor, D = 29 cm,
bestoßen

Mahakala mit Shakti, Tibet

Kupferbronze,
H = 13 cm, mehrteilig

Rollbild, China, sig.

‚Bambus mit Schmetterlingen‘,
Aquarell und Tusche, 32 x 33 cm,
fleckig

Rollbild, China, sig.

‚Enten im Teich‘,
Aquarell,
56 x 50 cm, mit Schatulle

Vase, China, Porzellan, roter Überfang

H = 28 cm, Standring beschädigt

Buddakopf, Indien

Bronze, H = 22 cm

Demi-Lune-Halbschrank, Kirschbaumholz

Rosettenintarsien, 84 x 117 x 60 cm,
restauriert, Ergänzungen

Vitrine, 19.Jh., Mahagoniholz

ergänztes Schnitzwerk, Fadenintarsien,
Schlossblende und Glasscheiben,
180 x 91 x 51 cm,
restauriert, Risse, Ergänzugen

Kaminschirm, 19.Jh., Kirschbaumholz

teils ebonisiert, 112 x 68 x 55 cm,
restauriert, Bespannung ergänzt

Kaminschirm, 19.Jh., Mahagoniholz

Blütendekor (beschädigt), verso Messingplatte,
126 x 68 x 51 cm,
restauriert, Furnierfehlstellen,
Ergänzungen

Vase, China

Schwarzlack auf Rotlack,
geschnitztes Drachendekor,
H = 32 cm

Figur, Japan, um 1937

‚Dame mit Taube‘, Elfenbein, H = 30,5 cm,
dazu Holzkonsole, Hand beschädigt
– Gutachten Dr. von Solodkoff 2017 –

Figur, Japan, um 1937

‚Dame mit Blütenzweig‘, Elfenbein,
H = 31,5 cm, dazu Holzkonsole
– Gutachten Dr. von Solodkoff 2017 –

Bodenvase, China, Porzellan

florales und Vogeldekor, Cloisonnémalerei
auf dunkelrotem Fond, H = 64 cm,
berieben, Brandrisse

Samuraischwert, Japan, um 1900

mit Tsuba, Schwert und Scheide
mit versilberter Montierung, floral reliefiert,
teils vergoldet bzw. verkupfert,
Fischhautgriff, textil umwickelt,
Länge der Klinge = 70 cm, L gesamt = 101 cm,
auf ergänztem Ständer

Cloisonné-Schale, China, Bodenmarke

Drachendekor, D = 25 cm,
Gebrauchsspuren, ergänzte
Holzkonsole, Risse, Sprünge

Schale, China, um 1900, Porzellan

blaues Blumendekor, D = 38 cm,
berieben, Brandfehler

Figur, China, Jade

‚Lachender Weiser mit Pfirsichzweig‘,
H = 20 cm, bestoßen, mit Holzsockel

Figur, China, Jade

‚Zwei vornehme Damen mit Mädchen‘,
H = 16,5 cm, bestoßen, mit Holzsockel

15 Opiumgewichte, China

Bronze, H = 3 cm bis 13 cm

Koro, Japan, Bronze

plastische Elefantenkopfgriffe,
Deckel mit Fo-Hunden,
H = 25 cm, unvollständig

Barock-Kommode, Schweden

Kirschbaum- und Palisanderholz,
Messingbeschläge, 78 x 112 x 57 cm,
restauriert, Ergänzungen

Biedermeier-Eckschrank mit Aufsatz

Kirschbaumholz, ebonisierte Vollsäulen,
gebauchte Front, Messingappliken,
208 x 105 x 65 cm,
Furnierschäden und -fehlstellen,
Risse, loses Furnierteil

Figur, China, um 1910

‚Unsterbliche He Xiangu‘,
Elfenbein, teils schwarz pigmentiert,
berieben, unvollständig, auf Holzsockel,
H = 31,5 cm,
– Expertise Marilen Bendt 04/2018 –

Deckelvase, China, sig.

blaue Blüten- und Blattrankenornamentik,
Knauf als Fo-Hund, H = 65 cm,
Knauf beschädigt, restauriert, mit Holzsockel

Seidenmalerei, China

‚Palastmotiv‘, D = 30 cm,
aufgezogen, beschädigt

Holzschnitt, coloriert, China, um 1900

‚Gefangener wird dem Fürsten vorgeführt‘,
30 x 46 cm, beschädigt

Seidenmalerei, sig., China, um 1900

‚Weiser unter Kiefer‘, 84 x 28 cm,
beschädigt

Seidenmalerei, sig., China, um 1900

‚Vögel in Zweigen‘, 41 x 192 cm,
aufgezogen, beschädigt

Fragment eines Thangkas, Tibet/Nepal

verschiedene Buddhadarstellungen,
Gouache/Textil, 49,5 x 65,5 cm, knittrig,
Farbfehlstellen, ergänzte Textilumrandung

Figur und Baumstumpf, China, um 1900

‚Liegende Guanyin‘, Elfenbein, teils
schwarz pigmentiert, L = 36 cm,
Baumstumpf als Kissen, D = 6,5 cm,
auf Holzbank, L = 44 cm, repariert
– Expertise Marilen Bendt 04/2018 –

Kalender, Indonesien, Bambus und Bein

zweiteilig, L = 17 cm;
Paar Holzfiguren, China, Reste farbiger
Fassung, H = je 30 cm,
eine mit Wachssiegel, Gebrauchsspuren;
Trommel, Tibet, D = 17 cm,
unvollständig, Gebrauchsspuren

Teeservice, China, um 1910, Silber

Vögel und Blütenzweige als Relief,
teils Innenvergoldung, ca. 1.077 g,
Druckstellen

Zwei Vasen, China, Silber, um 1910,

Woshing-Shinghai, Maskengriffe mit Ringen,
„Eule im Kirschbaum“, verso „Vogel im Bambus“,
H = 23,5 cm, ca. 1.141 g, zwei Ringe
und Holzsockel beschädigt
(Foto 1/6)

Teedose, China, Silber, um 1910, Tuenwo

Drachenrelief; H = 13,5 cm;
Zuckerschale, China, Silber, Jugendstil, H = 13 cm;
Tablett, 800 Silber, Wilkens, Barockstil, Gravurdekor,
L = 27 cm, ca. 832 g, Kratzspuren, Druckstellen

Bürstengarnitur mit Handspiegel

China, Silber, Wang Hing, Drachenrelief,
vierteilig, Druckstellen, unvollständig

Schrank, Barockstil,

Nussbaumholz, Band- und
Ornamentintarsien, Messingbeschläge,
211 x 129 x 54 cm,
restauriert, Risse, Kratzspuren,
Ergänzungen,
Kommodenteil mit Umbauergänzungen,
zweitürig

Historismus-Halbschrank, Eichen-

Nussbaum- und Ulmenholz,
Maske als Intarsie, Lisenen,
125 x 68 x 42 cm, Ergänzungen,
Furnierschäden, o.S.

Miniatur-Standuhr, 19.Jh.

teils 18 K GG und Silber vergoldet,
Landschafts- und Blumenreserven,
farbiges Emailledekor, Ränder besetzt mit Saatperlchen,
Schlag auf Glocke, Sockel mit Spielwerk, H = 18,5 cm,
Druckstellen, Risse, Fehlstellen, Ergänzungen,
nicht gangbar, in Original-Ledergehäuse, Gebrauchsspuren

Empirestil-Tischuhr, ebonisiertes Holz

Messingappliken, ergänzte Napoleonbüste
in Bronze, Schlag auf Glocke, H = 29 cm,
Ergänzungen, Zifferblatt beschädigt, o.S.

Kaminuhr, 19.Jh., Boullestil

Werk bez. Japy Frères & Cie.,
Schlag auf Glocke, H = 35 cm,
unvollständig, Kratzspuren

Kaminuhr, 19.Jh., Barockstil

Bronze, vergoldet, Werk bez. A.D. Hunziker à Paris,
Schlag auf Glocke, H = 30 cm,
guillochiertes Zifferblatt mit Kratzspuren,
Pendel fehlt, o.S.

Wanduhr, Empirestil

Bronze, vergoldet, Lenzkirchwerk,
Schlag auf Glocke, H = 44 cm,
verbogen, unvollständig

Kaminuhr, 19.Jh., Bronze, vergoldet

‚Fortuna‘, Front mit Kauffahrteirelief,
Schlag auf Glocke, H = 40 cm,
Kratzspuren

Konsoluhr, 19.Jh., Holz

Messingappliken mit Lackvergoldung,
schreitender Löwe vor Spiegel, Alabastersäulen,
H = 27 cm, Risse, bestoßen, Zifferblatt beschädigt

Portaluhr, Zifferblatt bez. Gaston Jolly Fila

roter Marmor, H = 40 cm, bestoßen, Zifferblatt mit
Sprung, unvollständig, o.S.,
dazu zwei ergänzte Marmorobelisken,
H = 33 cm

Wanduhr, um 1900, Mahagoniholz

Bandintarsien, ebonisierter Perlrand,
H = 47,5 cm, Risse, Kratzspuren,
unvollständig, o.S.

Konsoluhr, Kirschbaumholz

ebonisierte Halbsäulen und Leiste, Bandintarsien,
Lenzkirchwerk,
Schlag auf zwei Glocken, H = 67 cm,
Ergänzungen, unvollständig, Furnierschäden

Albin Müller

Dittersbach 1871 – 1941 Darmstadt,
Tischuhr, Entwurf 1905, Ausführung
Sächsische Serpentin-Stein-Gesellschaft,
Zöblitz, anthrazitfarbener und grüner Serpentin,
Schlag auf Glocke, 39 x 19 x 14,5 cm,
loser Werkdeckel restauriert und bestoßen
– Katalog Museum Künstlerkolonie
Darmstadt, Abb. S. 181 –

Zwei Biedermeier-Schaufelstühle

Nussbaumholz, H = 89 cm, restauriert,
Risse, Kratzspuren

Zwei Stühle, 19.Jh., Nussbaumholz

Ornamentintarsien, H = 90 cm,
Ergänzungen, Lichtschaden,
Risse, Furnierfehlstellen und -schäden

Biedermeierstil-Tisch, Kirschbaumholz

unter Verwendung alter Teile, Schublade,
78 x 87 x 62 cm, Gebrauchsspuren
– VK 2015 Regine Schmitz-Avila EUR 1.900,- –

Biedermeier-Ausziehtisch, Kirschbaumholz

Schublade, 80 x 106 (198) x 82 cm,
Ergänzungen, Risse, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Wolfsjagd‘, Bronze, 28 x 50 x 31 cm,
teils lose

A.Wolff, sig. und bez. 1866

nach Gladenbeck-Guss, Berlin,
‚Sachsen-Ross‘ (Hannover),
Bronze, auf Marmorplinthe,
26 x 22,5 x 10 cm, bestoßen

Unbekannter Künstler

nach Andrea del Verocchio,
‚Feldherr Colleoni‘, Bronze,
auf Marmorplinthe,
40 x 33 x 17 cm,
berieben, unvollständig

Tagiole, sig.

‚Petit Musicien‘, Bronze, H = 20 cm

Bastiane, sig.

‚Halbstarker‘, Bronze, H = 20 cm

Mathurin Moreau, sig.

Dijon 1822 – 1912 Paris,
‚Allegorie der Musik‘, Bronze,
hors concours, H = 73 cm

Fritz Paul Zimmer, sig.

war tätig um 1930 in Stuttgart,
‚Balinesische Tänzerin‘, zweifarbig
patiniert, Golddekor, H = 41 cm, auf Holzplinthe

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Bacchant‘, Bronze, H = 29 cm,
unvollständig, auf ergänztem
Marmorsockel, 10 x 32 x 23 cm

Unbekannter Künstler nach

Antoine-Louis Barye,
‚Schreitender Tiger‘,
Bronze, auf Travertinsockel,
24,5 x 44 x 13 cm

Monogrammist HvB

‚Knabenakt‘, Bronze, Gießerei Noack,
Berlin Friedenau, auf Marmorsockel,
H = 21 cm, Sockel bestoßen

Giuseppe Bessi, sig.

Volterra 1857 – 1922 daselbst,
‚Orientalische Tänzerin‘, Bronze,
braun patiniert, H = 32,5 cm,
auf ergänzter Marmorplinthe

Sekretär, 19.Jh., Mahagoniholz

141 x 102 x 51 cm,
Messingappliken,
Ergänzungen, Risse, Kratzspuren,
lose Teile

Hochkommode, Biedermeier-Stil

Kirschbaumholz, unter Verwendung alter Teile,
ebonisierte Lisenen als ägyptisierende Hermen,
sechs Schubladen, 137 x 86 x 49 cm, restauriert

Otto Poertzel, sig.

Scheibe 1876 – 1963 Coburg,
‚Drei Fasane‘, Bronze, auf Marmorplinthe,
34 x 71,5 x 33 cm

Neun Wiener Bronzen, kaltbemalt

‚Frösche in verschiedenen Lebenslagen‘,
H = 1,5 cm bis 6 cm, teils Farbfehlstellen

Max Alfred Brumme, sig.

Leipzig 1891 – 1967 Braunschweig,
‚Goethe‘, Bronze, H = 27 cm,
grüne Marmorplinthe, bestoßen

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Hl. Rochus‘, Holz, polychrom und
Gold gefasst, H = 98 cm, beschädigt

Paar Barock-Putten, Holz, farbig gefasst

H = 56 cm, restauriert, beschädigt

Vier Figuren, Lindenholz, 19.Jh.

farbig gefasst, ‚Kontinente‘,
H = je ca. 26 cm, beschädigt, unvollständig

Sechs verschiedene Vögel

u.a. aus Berkristall, Sodalith, Granit
und Marmor, H = 7 cm bis 25 cm,
teils repariert, bestoßen

Paar Riesenschnecken, Italien, 19.Jh.

geschnittenes Dekor,
‚Mythologische Szenen‘,
L = 16 cm, Gebrauchsspuren, bestoßen

Unbekannter Künstler, 19.Jh., eine bez. 1518

‚Mann mit Bogen‘ und ‚Frau in weißem Gewand‘,
zwei Miniaturen, in einem Samtrahmen,
je 5,5 x 4,5 cm, Rahmen berieben

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

Miniatur, ‚Biedermeier-Damenportrait‘,
D = 6,5 cm

Unbekannter Künstler, um 1800

‚Portrait eines Geistlichen‘,
Aquarell, oval, 10 x 8 cm,
Wasserschaden, Riss

Barock-Sekretär, Eichenholz

221 x 129 x 74 cm,
restauriert, Risse, Füße fehlen,
Aufsatzschubladen meist beschädigt

Biedermeier-Hochkommode, Kirschbaumholz

127 x 85 x 49 cm, Furnierfehlstellen,
restauriert, Ergänzungen, Platte verzogen

Pomellato-Spielekiste, Kirschbaumholz

teils ebonisiert, 18 Spiele,
25,5 x 47,5 x 38,5 cm, Furnierschäden,
Spielsteine teils beschädigt bzw.
unvollständig

Vier Abendtaschen, um 1920

Petit Point- bzw. Perlstickerei,
eine mit Emaille und Edelsteinbesatz,
beschädigt, unvollständig, und
Abendstola mit Metallplättchen,
198 x 76 cm, kleine Fehlstellen

Tabatière, 18.Jh., Messing

Portrait Friedericus Rex anlässlich des
Angriffs auf Prag am 30. Mai 1757,
L = 16,5 cm, Gebrauchsspuren

Reiseikone als Medaillonanhänger

84 Silber, Moskau, 1896-1908,
Oklad mit Niellotechnik (eines lose),
H = 7 cm, Gebrauchsspuren

Ordensspange:

Eisernes Kreuz, 2. Klasse, 1870,
Jubiläumszahl ’25‘;
Auszeichnung, Sachsen,
Kreuz für 25 Dienstjahre der Offiziere,
drei Erinnerungskreuze, Sachsen:
1849, Bundes-Exekution 1863/64 in
Holstein und 1866;
Kriegsgedenkmünze, Preussen, 1870/71,
für Kämpfer, Geschützbronze,
dazu Gefechtsspangen zur
Kriegsgedenkmünze: Gravelotte – St. Privat;
Beaumont, Sedan und Paris,
je Messing, vergoldet

Deutsches Reich:

Eisernes Kreuz, 2. Klasse,
1939-1945, am Band;
Ehrenkreuz für Kriegsteilnehmer, 1914-1918,
mit Verleihungsurkunde 1935;
Kriegsverdienstmedaille, 1939,
mit Verleihungsurkunde 1944;
Medaille, für Verdienste um das Rothe Kreuz,
3. Klasse, mit Verleihungsurkunde, 1921;
Carola-Medaille, in Bronze,
Carola Königin von Sachsen,
gestiftet für hilfreiche Nächstenliebe, mit
Verleihungsurkunde, 1916;
Medaille, Militär-Verein Kötzschenbroda,
Treu für König und Vaterland

Modellkommode, Barockstil

Nussbaumholz, Rautenmarketerie,
25,5 x 38 x 17,5 cm, beschädigt

Schriftrolle, Asien

148 x 10 cm, gerahmt

Alexandre de Laborde

‚Voyage… de L’Espagne‘, Paris 1812,
mit Kupferstichen und Radierungen,
stockfleckig, n.coll.

Leon de Laborde et Linant

‚Voyage de L’Arabie Pétrée‘, Paris 1830,
Lithographien, meist Engelmann,
stockfleckig, n.coll.

Huldigungs-Festzug der Stadt Wien

zur silbernen Hochzeit des Kaiserpaares,
27. April 1879, mit Titel und 45 weiteren
Ansichten in Chromolith-Technik,
Mappe mit geprägtem Leder und
bronzeverstärkten Ecken,
Mappe; 37 x 68 cm, teils
deutliche Gebrauchsspuren, Mappe beschädigt

Sechs Stühle, um 1800, Kirschbaumholz

Messingintarsien und -ornamente,
H = 91 cm, unvollständig

Zwei Stühle, um 1800, Kirschbaumholz

Schnitzwerk, Messingornamente,
H = 95 cm, unvollständig

Ohrensessel, Nussbaumholz

unter Verwendung alter Teile,
H = 122 cm, restauriert

Biedermeier-Ausziehtisch, Kirschbaumholz

ebonisierte Leisten, Schublade,
78 x 115 (229) x 85,5 cm, restauriert,
Risse, Lichtschaden, Kratzspuren

Freundebuch, 1797, zahlreichen Abbildungen

darunter Stickerei und Trompe-l’oeil;
handschriftliches Betbuch, 19.Jh.,
zahlreiche Abbildungen;
Hermann Friedrich von Göchhausen,
‚Notabilia Venatoris oder Jagd- und
Weidwercks-Anmerckungen‘, Weimar 1741,
teils beschädigt, beschnitten, n.coll.

Paar Leuchterengel als Tafelleuchter, um 1900

Bronze, vergoldet, ‚Herbst‘ und ‚Winter‘,
ebonisierter Holzfuß mit
Maskenapplikationen,
vierflammig, H = 49 cm,
restauriert, Risse, instabil

Paar Tafelleuchter, Bronze

kannelierter Schaft, einflammig, H = 31 cm,
Reste von Vergoldung, Gebrauchsspuren,
verbogen

Tafelleuchter, Messingbronze

Barockstil, unter Verwendung
alter Teile, dreiflammig, H = 34 cm,
Gussfehler

Sabbatlampe, Bronze

Barock, mit Kette,
H = 72 cm

Teeservice, Christofle

Art Deco-Stil, versilbert,
Hartholzgriffe, vierteilig,
Kratzspuren

Champagnerkühler, Christofle, versilbert

Perlrand, Standfuß, H = 85 cm,
Kratzspuren

Steinschlossgewehr, orientalisch, 18.Jh.

goldtauschiert, L = 100 cm,
beschädigt, unvollständig

Gewehr, orientalisch, 18.Jh.

Messingintarsien und -appliken,
L = 126 cm,
beschädigt, unvollständig

Armbrust, 19.Jh.

L = 81 cm, restauriert, unvollständig

Zwei Streitäxte, orientalisch

Eisen, ornamentiert, L = 70 cm;
Freimaurer-Degen, L = 86 cm;
Marine-Zierdegen, L = 94 cm;
Schwert, Japan, L = 103 cm,
je beschädigt

Zwei Figuren, Namchi, Afrika

Perlbänder, auf Acrylplinthe,
H = 43 cm,
beschädigt, unvollständig

Afrikanische Stammeskunst, wie:

zwei Holzmasken, Kongo bzw. Kenia,
H = 20 cm und 32 cm;
zwei Armreifen, Kongo;
Instrument, Zausa, Westafrika;
Figur, Bein, Zaire, H = 21 cm;
Nackenstütze, Holz, Äthiopien,
teils unvollständig

Zwei Skulpturen, Walrosszahn, darunter Inuit

Ozeanien, geschnitzt bzw. bemalt,
H = 12 cm, Gebrauchsspuren;
Zeremonialdolch und Zeremonialschwert,
Borneo, L = 36 cm und 75 cm, Griffe beschädigt

Konvolut Stammeskunst, Papua Neuguinea

wie: Werkzeug, Figuren, Schmuck

Drei Bumerange und eine bemalte

Baumrinde, Australien, L = 57 cm bis 79 cm,
Gebrauchsspuren

Wölbdeckeltruhe, dat. 1702, Eichenholz

unter Verwendung alter Teile,
Eisenbandornament,
74 x 90 x 58 cm, Ergänzungen,
unvollständig, o.S.

Marburger Finkentruhe, Eichenholz

78 x 148 x 63 cm,
restauriert, Risse, o.S.

Drei Gewürzschälchen, Sterlingsilber

London 1790, William Pitts & Joseph Preedy,
vergoldet, geschliffene Glaseinsätze,
H = 13 cm, ca. 963 g, teils bestoßen, Druckstellen
– siehe Sotheby’s Katalog 14.5.1996,
Losnummer 332 –

Zuckerdose, 12-lötiges Silber

Barockstil, florales Reliefdekor,
Innenvergoldung, L = 16 cm,
ca. 333 g, Kratzspuren

Tablett, 3. Silber, Donaumonarchie

floraler Reliefrand, L = 42 cm,
ca. 863 g, Kratzspuren, Druckstellen

Kaffeeservice, 830 Silber, Schweden

Barockstil, teils Innenvergoldung,
dreiteilig, ca. 1.163 g, Gebrauchspsuren,
Druckstellen

Teedose, 800 Silber

Rosenrelief, H = 13 cm, ca. 305 g,
Gebrauchsspuren

Jugendstil-Schale, 800 Silber, Wilkens

Schneeballblumen als Füße und Griffe
Innenvergoldung, L = 33 cm,
ca. 420 g, Druckstellen, Glaseinsatz fehlt

Vier Gewürzkörbchen, Sterlingsilber, vergoldet

Chester 1910, Rosengirlandenrelief,
Blauglaseinsätze, H = 10,5 cm, ca. 373 g

Paar Tafelleuchter, 925 Silber

getreppter Sockel, H = 26 cm,
ca. 700 g, Gebrauchsspuren

Tafelaufsatz, 800 Silber

Perlrand, durchbrochen,
H = 18 cm, ca. 316 g, Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, BSF, Barockstil

für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kaffeelöffel, netto ca. 2.850 g

Konfekt-Henkelkorb, 800 Silber, Bruckmann

Barockstil, Innenvergoldung, Glaseinsatz
floral graviert, H = 21,5 cm, ca. 222 g

Schale, 800 Silber, Wien

handgetrieben, 23 x 23 cm, ca. 433 g,
Gebrauchsspuren

Spieltisch, Kirschbaumholz

81 x 91 x 45 cm bzw. 78 x 91 x 90 cm,
restauriert, Kratzspuren, Platte verzogen

Beistellregal, 19.Jh., Nussbaumholz

Schublade, 127 x 58 x 36 cm,
Wasserränder, Risse, Füße ergänzt

Drei Stühle, Louis Seize-Stil

Mahagoniholz, H = 88 cm, und
Stuhl, Louis Seize-Stil,
Eichenholz, H = 97 cm, Ergänzungen

Dose, 925 Silber, Israel

florale Aufsatzornamente,
Innenvergoldung, L = 17 cm, ca. 566 g

Schale, 800 Silber

Früchtereliefrand,
L = 34 cm, ca. 309 g,
Gebrauchsspuren

Kaffee-/Teeservice, 925 Silber

Hermann Behrnd, Dresden,
Barockstil, Reste von Innenvergoldung,
vierteilig, ca. 2.012 g, Gebrauchsspuren

Zwei Gewürzschälchen, Silber

undeutlich punziert,
Barockstil, Innenvergoldung,
L = 8,5 cm, ca. 209 g

Zwei Tafelleuchter, 925 Silber

Gayer+Krauss, Barockstil, Kordelrand,
H = 17,5 cm, gefüllt

Tafelaufsatz, 800 Silber, Gebrüder Kühn

Akanthus- und Lorbeerreliefrand,
Gravurwidmung 1907, Innenvergoldung,
D = 30 cm, ca. 727 g, Gebrauchsspuren,
ergänzter Glaseinsatz minim bestoßen

Foto- oder Miniaturrahmen, 925 und

875 Silber, grünes Emailledekor, besetzt
mit roten Dekorsteinen, H = 11 cm,
Reste von Vergoldung, Glas fehlt,
Druckstellen, bestoßen

Acht Fisch- und Tortenheber bzw.

Servierlöffel und -zange, Silber,
undeutlich punziert London,
darunter Silberkammer Hagen: 1759-1830,
L = 30 cm bis 37 cm,
netto ca. 834 g, Ergänzungen,
Gebrauchsspuren

Zuckerschale, 800 Silber, Wien, um 1910

Weinrebenrelief, stilisierte Schwanenfüße,
H = 14 cm, ca. 373 g, Glaseinsatz fehlt

Zwei verschiedene Tabletts, Silber, Israel

je mit Griffen, ca. 907 g,
L = 39 cm und 44 cm, Gebrauchsspuren

Butterdose, Silber, Efeudekor

Glaseinsatz, D = 16 cm,
netto ca. 324 g

Schale, Sterlingsilber, London 1912

florales Gravurdekor, durchbrochen
gearbeitet, D = 18,5 cm,
ca. 364 g

Marburger Finkentruhe, Eichenholz

Nussbaumholzintarsien,
79 x 153 x 58 cm, Risse,
unvollständig, o.S.

Marburger Finkentruhe, Eichenholz

Schnitzwerk und Intarsien,
75 x 152 x 60 cm, Licht- und
Wasserschäden

Konfektjardiniere, 800 Silber

Reliefdekor, Griffen, L = 29 cm,
ca. 324 g

Rechaud, 925 Silber, Robbe & Berking

D = 15,5 cm, ca. 446 g, Gebrauchsspuren

Teekanne, Silber, undeutlich punziert London

Holzgriff, Beinknauf ergänzt, H = 14 cm, und
Teekanne, undeutlich punziert Sheffield, mon.,
H = 17 cm, zus. ca. 977 g,
restauriert, Kratzspuren, Druckstelle

Korbschale, 800 Silber

‚Puttireigen‘, L = 26 cm, ca. 242 g

Sechs Serviettenringe, Sterlingsilber

London 1886, William Evans,
ca. 199 g, in Schatulle

Teekanne und Rechaud, Barockstil

Silber, undeutlich punziert London,
Silberstube Hagen: 1751,
H = 38 cm, ca. 2.307 g, Ergänzungen,
Bastumwicklung beschädigt

Korbschale, 800 Silber, Wilhelm Binder

Barockstil, Griffen, L = 28 cm,
ca. 163 g, Druckstelle

Besteck, 925 Silber, BSF, Noblesse

für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Fischmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Obstmesser und -gabeln, Kuchengabeln,
Kaffeelöffel und 19 Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 5.360 g, Gebrauchsspuren,
zwei versilberte Fleischgabeln ergänzt

Tablett, 800 Silber, Palmettenrand

L = 34 cm, ca. 566 g, Gebrauchsspuren

Paar Tafelleuchter, Silber

H = 41 cm, ca. 2.417 g, restauriert
– gemäß Rg. Silberstube Hagen:
John Scofield, London 1782 –

Barockschrank, Eichenholz

teils plastisches florales Dekor,
175 x 200 x 75 cm, unvollständig,
Wasserschäden

Teekanne, Silber, undeutlich punziert

London, Barockstil, Chinoiserien,
H = 14,5 cm, ca. 806 g, Ergänzungen

Korbschale, 835 Silber

Perlrand, L = 25 cm, ca. 325 g,
Gebrauchsspuren

Tafelaufsatz, 3. Silber, Wien 1872-1922

Meistermarke JB, Fuß als Putto mit Schmetterling,
H = 36,5 cm, ca. 1.908 g, Druckstellen,
teils durchgeputzt

Zuckerkorb und Streulöffel, 925 Silber

Tiffany & Co., florales Gravurdekor,
H = 17 cm, ca. 325 g, Gebrauchsspuren,
Glaseinsatz fehlt

Thermometer, 925 Silber, Tiffany & Co.

USA, Nr. 25007, H = 6,5 cm

Kaffeekanne, Sterlingsilber, London 1931

Searle & Co. Ltd., Einhorngravur, ca. 544 g,
Mahagoniholzgriff restauriert,
Gebrauchsspuren

Silber, undeutlich punziert London, wie:

vier Zuckerschalen, drei Saucieren und
ein Becher, davon drei mit Blauglaseinsatz,
H = 8 cm bis 19 cm, netto ca. 1.733 g,
restauriert, Ergänzungen

Paar Tafelleuchter, 800 Silber

kannelierter Schaft, Palmettenramd,
H = 26 cm, ca. 399 g, Gebrauchsspuren

Cachepot, 925 Silber, Barockstil

H = 11 cm, ca. 341 g, Gebrauchsspuren

Tablett, 1. Silber, Paris 1819-1838

Reliefrand mit Griffen, Spiegel mit
Weinrebengravur und Monogramm,
D = 56,5 cm, ca. 2.050 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Tablett, 1. Silber, Paris 1819-1838

Reliefrand, Spiegel mit Weinrebengravur
und Monogramm, D = 25 cm, ca. 530 g,
Kratzspuren, Druckstellen

Henkelschale, 925 Silber, Otto Wolter

H = 27 cm, ca. 502 g, Gebrauchsspuren

Schale, 800 Silber, Hessenberg

Barockstil, L = 26 cm, ca. 406 g,
Reste von Innenvergoldung, Kratzspuren

Jugendstil-Besteck, 800 Silber

Gebrüder Petersfeld, für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser und -gabeln,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
netto zus. ca. 2.066 g, Gebrauchsspuren

Truhe, um 1800, Kirschbaumholz

Ornamentband und figürliche Intarsien,
Schubladen, 73 x 157 x 62 cm,
Risse, Furnierfehlstellen, Schloss fehlt,
bestoßen

Truhe, Hessen, Eichenholz

Ornamentintarsien, Schnitzwerk,
82 x 159 x 65 cm, restauriert,
Ergänzungen, Risse, Licht- und
Wasserschaden, o.S.

Taufgeschirr, 800 Silber, Hessenberg

Namensgravur ‚Horst‘, wie:
Becher, Eierbecher mit Löffel,
Breischale mit Löffel, Rassel und
Serviettenring, teils vergoldet,
in Originaschatulle, ca. 411 g, Kratzspuren,
Druckstellen, Beißring mit Sprung

Zwei Schalen, 800 Silber, Italien

Barockstil, getrieben, D = 20 cm
und 26 cm, zus. ca. 869 g,
Gebrauchsspuren

Kaffeekanne, Silber

undeutlich punziert London,
Holzgriff, H = 30 cm, ca. 925 g,
restauriert

Kleine Kanne, Silber

undeutlich punziert London,
Wappengravur, Holzgriff, H = 15 cm,
ca. 473 g, restauriert, Gebrauchsspuren

Schale auf Standfuß, 800 Silber

Reliefdekor, Innenvergoldung,
L = 32 cm, ca. 688 g, Glaseinsatz fehlt

Johann Rhode für Georg Jensen

Besteck, Sterlingsilber, Akanthusblattdekor,
Entwurf 1917, Ausführung 1945,
für sechs Personen, wie:
Messer und Gabeln, sowie
sechs Kuchengabeln und
vier Kaffeelöffel, netto ca. 506 g,
Gebrauchsspuren (22)

Tafelleuchter, 925 Silber

Gebrüder Kühn, vierflammig,
L = 30 cm, gefüllt, Gebrauchsspuren

Becher auf drei Kugelfüßen, Silber

nach Augsburger Modell des 17.Jh.,
florales Relief, Kartuschen mit ‚Tanz
um das Goldene Kalb‘ (Abb.) verso ‚Moses
mit den Gesetzestafeln‘, H = 11,7 cm,
ca. 242 g, restauriert

Fünf verschiedene Anbietschalen

925 Silber (4) bzw. 1. Silber, Frankreich,
teils Widmung oder Monogramm,
D = 9 cm bis 15 cm bzw. L = 22 cm,
ca. 645 g, teils Druckstellen, Gebrauchsspuren

Vier Schalen, Sterlingsilber, London 1743

Meistermarke Eliza Godfrey,
Dekaederform, Wappengravur, D = 25 cm,
ca. 1.793 g, teils Reste von Vergoldung, Kratzspuren

Paar Tafelleuchter, 800 Silber

Wilhelm Binder, Barockstil, H = 31 cm,
ca. 916 g

Konsoltisch, Nussbaumholz

Würfelmarketerie, innen
Spielkartenintarsien,
82 x 99 x 50 (100) cm, restauriert,
Furnierschäden

Paar Kommoden, Biedermeierstil

unter Verwendung alter Teile, Kirschbaumholz,
ebonisierte Halbsäulen, 87 x 85 x 49 cm,
restauriert, Furnierschäden

Barock-Kommode, Eichenholz

Schnitzwerk, drei Schübe,
58 x 125 x 59 cm, restauriert,
Furnierschäden

Tabatière, 2. Silber, Wien 1872-1922

Emaille, Golddekor, L = 8,5 cm,
Kratzspuren, kleine Fehlstelle

Vase, 800 Silber, Barockstil

florales Reliefdekor, H = 29 cm,
ca. 658 g, Druckstellen

Paar Gewürzschälchen, Sterlingsilber

London 1768, David & Robert Hennell,
Wappengravur, Blauglaseinsätze,
L = 9 cm, ca. 157 g, restauriert

Zwei Kaffeekannen, Silber

oktogonal, seitlicher Griff:
Silberstube Hagen: ‚Britannia Standard,
London 1711, John Fawdery I‘,
Holzgriffe, H = 23 cm und 24 cm,
ca. 1.616 g, restauriert, Ergänzungen,
Druckstellen

Schale, 800 Silber, Wilhelm Binder

Widmung 4. Artillerie-Regiment (19)22-28,
L = 31 cm, ca. 253 g, Gebrauchsspuren

Kaffee-/Teeservice, Sterlingsilber

London 1836, Meistermarke WH,
Chinoiserieknauf, florales Relief, Masken als Füße,
teils Monogramm, Reste von Innenvergoldung,
im selben Dekor ergänzte Wasserkanne,
Silber, Gelston & Co., New York, H = 22 cm,
loser Griff anbei, sowie Rechaud, Silber, D = 19 cm,
ca. 4.880 g, Deckel von Zuckerdose und
Sahnegießer fehlen

Schale, 800 Silber, Perlrand

L = 28 cm, ca. 278 g, Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, Barockstilrelief

für 24 Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und -löffel,
Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kaffeelöffel und 17 Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 6.670 g

Zwei Dosen, 800 Silber bzw. Silbermontierung

Reliefdekor, eine mit Innenvergoldung,
3,5 x 8,5 x 6,5 cm und 4,5 x 19,5 x 13 cm,
netto ca. 162 g, Gebrauchsspuren

Paar Tafelleuchter, 800 Silber

fünfflammig, Leuchterarme mit
Vogelköpfen, H = 38 cm, ca. 2.020 g,
Druckstellen

Deckelschale, 800 Silber

Erdbeeren- und Weinrebenrelief, Knauf als Kirsche,
Innenvergoldung, Blattgriffe, D = 32 cm, ca. 1.149 g

Zwei Stühle, Thonet, 1905-1910

Hepplewhite, Buchenholz,
original Rohrgeflechtsitze, H = 94 cm,
restauriert, Gebrauchsspuren

Kommode, Biedermeierstil

Kirschbaumholz, 86 x 105 x 49 cm,
Kratzspuren, Furnierfehlstellen

Kaffee-/Teeservice, 835 Silber

Empirestil, ebonisierte Holzgriffe,
fünfteilig, ca. 3.230 g, Kratzspuren,
Griffe beschädigt

24 Fischmesser und -gabeln

800 Silber, ca. 2.345 g,
Reste von Teilvergoldung

Kuchenbesteck, 925 Silber

Robbe & Berking, für 24 Personen,
dazu Kaffeeöffel, netto ca. 1.006 g

Zwei Teller, Sterlingsilber, London 1837

Meistermarke W. Bellchambers,
Barockstilreliefrand, D = 27 cm, ca. 1.700 g

Tablett, 800 Silber, Barockstil

D = 34 cm, ca. 696 g,
Druckstellen, Kratzspuren

Silber, England, wie:

Tablett auf Füßen, Gravurdekor, D = 16 cm;
Schale mit Griffen, D = 14,5 cm;
Tablett auf vier Greifenüßen, L = 17 cm;
ca. 497 g;
vier Flaschenuntersetzer mit Holzboden,
D = 12,5 cm, verschiedene Dekore

Vorspeisenbesteck, 1. Silber

teils Paris 1819-1838, teils J. Veyrier,
florales Reliefdekor, vergoldet, für 18 Personen,
wie: Messer, Gabeln und Löffel,
netto ca. 1.761 g, in Schatulle

Zwei Kristallschalen

ergänzte Sterlingsilbermontierung,
London 1815, Gravur und Blütenknäufe,
H = 15 cm, in Eichenholzschatulle,
eine am Fuß bestoßen

Sahneset, dazu Tablett, 925 Silber, Perldekor

Schale und Ascher, 835 Silber,
Kordelrand, L = 24 cm bzw. D = 11 cm,
ca. 740 g, Gebrauchsspuren

Zuckerdose, 800 Silber, um 1900, Wilhelm Binder

florales Gravurdekor, Innenvergoldung,
H = 12,5 cm, ca. 240 g, Druckstellen

Teedose, Sterlingsilber, London 1834

Chinoiserierelief, H = 16 cm, ca. 331 g,
Druckstellen

Art Deco-Schale, 800 Silber

Karl Söhnlein & Söhne, Holzgriffe,
D = 33 cm, ca. 587 g, Kratzspuren

Fischbesteck, 925 Silber, Robbe & Berking

‚Dante‘, für zehn Personen, ca. 1.160 g

Schale auf Löwenfüßen und Dose

800 Silber, Palmettenrand,
L = 19 bzw. H = 13 cm, ca. 340 g,
Druckstellen

Zwei Korbschalen, 800 Silber

florales Reliefdekor, L = 18 cm
und 24 cm, ca. 357 g

Sechs Stühle, Biedermeier, Nussbaumholz

Lehnen mit ebonisierter stilisierter
Fleur de Lys, H = 89 cm, restauriert

Kommode, 19.Jh., Mahagoniholz

drei Schübe, 92 x 113 x 54 cm,
restauriert, Furnierschäden,
ein Schloss fehlt, o.S.

Tablett, 3. Silber, Österreich, um 1910

Weinranken- und Akanthusgravur auf
guillochiertem Fond, Monogramm, 45 x 35 cm,
ca. 1.158 g, Druckstellen

Henkelkorb, 12-lötiges Silber, Barockstil

Monogramm, H = 22,5 cm, D = 27 cm,
ca. 404 g, restauriert, Gebrauchsspuren

Besteck, 925 Silber, Auerhahn, Barockstil

Monogramm L, für zwölf Personen, wie:
Vorspeisenmesser, -gabeln und löffel;
Fischmesser und -gabeln;
Menuemesser, -gabeln und löffel;
Obstmesser und -gabeln;
Kaffee-, Tee- und Mokkalöffel, Kuchengabeln,
sowie 34 Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 6.210 g, Gebrauchsspuren

Teedose, Sterlingsilber, Sheffield 1912

Lorbeer- und Perlrand, Knauf als
Pinienzapfen, H = 16 cm, ca. 439 g,
restauriert

Schatulle, 800 Silber

Breidenstein & Renaud, Frankfurt,
Einfuhrstempel Österreich-Ungarn 1902-1921,
‚Brettspiel in niederländischer
Gaststube‘, Barockstilrelief
mit Musikinstrumenten und Attributen
der Fischerei, Innenvergoldung,
5,5 x 19,5 x 12,5 cm, ca. 654 g,
Druckstellen

Zwei Tassen mit Untertassen, eine 1. Silber

Frankreich, Lavallé, Paris, je guillochiert,
Reste von Innenvergoldung, Widmung,
ca. 280 g, Druckstellen, Kratzspuren,
verbogen

Tafelleuchter, 835 Silber

Barockstil, fünfflammig, H = 21 cm,
netto ca. 560 g

Silber, teils undeutlich punziert London

teils Holzmontierungen, darunter:
Milchkännchen, Brandywärmer, Weintrichter,
Rechauds, Gewürzgefäße, H = 3 cm bis 10 cm,
ca. 1.854 g, Ergänzungen (12)
– gemäß Silberstube(kammer) Hagen:
London 1727-1851 –

Tasse mit Untertasse und Löffel

dazu Becher und Serviettenring, 3. Silber,
Wien, florales Gravurdekor, teils
Innenvergoldung, ca. 283 g, Reste von
Niellotechnikdekor, Druckstellen

Paar Gewürzschälchen, Sterlingsilber

London 1889, James Gerrard,
Innenvergoldung, D = 8,5 cm,
ca. 425 g, Blauglaseinsatz ergänzt

Paar Gewürzschälchen, Silber

undeutlich punziert London, Innenvergoldung,
Löwenmasken als Füße, D = 7 cm,
ca. 318 g, Gebrauchsspuren,
dazu versilberte Löffel

Dose, 3. Silber, Krakau

Eichenlaubfries, Kugelfüße,
H = 8 cm, ca. 235 g, Gebrauchsspuren,
Druckstellen

Henkelkorb, Silber,

undeutlich punziert Edinburgh,
Band mit Akanthusblattdurchbruch,
L = 36 cm, ca. 835 g, restauriert,
Druckstellen

Sechs Gewürzschälchen, 12-lötiges Silber

Reste von Innenvergoldung, Glaseinsätze fehlen;
Teller, 12-lötiges Silber, Meistermarke IFF,
florales Gravurdekor, D = 21 cm, Druckstellen;
zwei, zwei und acht Glasuntersetzer in
ähnlichem Dekor, 925, 835 und 800 Silber,
D = 10,5 cm, zus. ca. 896 g, je Gebrauchsspuren

Prismenlüster, Louis Seize-Stil

Messingmontierung, einflammig,
zweiadrige Verkabelung, H = 98 cm,
D = 26 cm, Prismen unvollständig

Sechs Stühle, Art Nouveau

Nussbaumholz, H = 98 cm,
Ergänzungen, teils instabil

Ausziehtisch, Art Nouveau

Nussbaumholz, Säulenbeine mit
Blattwerk, 75 x 147 x 118 cm,
Licht- und Furnierschäden,
Einlegeböden fehlen

Aufsatzvitrine, Art Nouveau

Nussbaumholz, Säulen mit Blattwerk,
Messinggriffe, 252 x 174 x 60 cm,
Ergänzungen, unvollständig,
Lichtschaden

Spiegel, 19.Jh., Kirschbaumholz

Ahornholzintarsien, 127 x 60 cm, Risse

Silber, teils undeutlich punziert London, wie:

zwei Kerzenhalter, Handleuchter (Silberkammer Hagen
1704-1780), Dochtschere, Zigarettenetui, 800 Silber
und Dochtschere mit Ablageschale,
H = 3 cm bis 9 cm bzw. L = 19 cm, ca. 653 g,
restauriert, Druckstellen
(Foto 1/6)

Jardiniere, 800 Silber

Maskenreliefs, durchbrochen florales
Randdekor, L = 46 cm, ca. 925 g,
Gebrauchsspuren, Druckstellen

Zwei Tafelleuchter, 835 Silber

Jakob Grimminger, dreiflammig,
H = 16,5 cm, gefüllt, Kratzspuren

Schale und Vase, 925 Silber, Otto Wolter

L = 28 cm bzw. H = 22 cm, ca. 407 g,
Gebrauchsspuren

Acht Gewürzschalen, Silber

undeutlich punziert London,
Innenvergoldung, ca. 876 g,
restauriert, dazu acht verschiedene
Gewürzlöffel, Silber, ca. 163 g,
Gebrauchsspuren

Kristallglasschale, Mario Cioni, sig.

auf 925 Silberfuß, Hazorfim,
H = 26 cm, D = 39 cm,
Gebrauchsspuren

Besteckteile, 800 Silber, Wilkens

florales Dekor, wie:
je zwölf Vorspeisenmesser und -gabeln,
Fischmesser und -gabeln,
Mokkalöffel, sechs Gewürzlöffel und
sechs Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 2.180 g, Gebrauchsspuren (72)

Silber, undeutlich punziert London und

Nürnberg, wie: Korbschalen und
Gewürzsaucieren, teils vergoldet, eine mit
Monogramm, L = 12,5 cm bis 18 cm,
zus. ca. 337 g

Tablett, 830 Silber, Wilkens

Barockstil, D = 29 cm, ca. 498 g,
Gebrauchsspuren

Zwei Kristallkrüge mit 800 Silbermontierung

Körner & Proll, Berlin, geschliffene Ornamente,
H = 28 cm, bestoßen

Zehn Teile Vorlegebesteck, Silber

meist undeutlich punziert London
(darunter Silberkammer Hagen: 1776),
teils Monogramm, L = 18 cm bis 20 cm,
netto ca. 403 g

Tablett, 800 Silber, Hessenberg

Griffe und ornamentierter Rand,
L = 33 cm, ca. 386 g, Druckstellen

Doppelkonfektschale, 3. Silber

Wien 1872-1922, Barockstil, L = 38 cm,
ca. 569 g, restauriert, beschädigt

Schale, 3. Silber, Wien 1872-1922

ungravierte Wappenreserve, Galerierand,
ornamentierte Griffe und Löwenfüße,
L = 38,5 cm, ca. 656 g, Gebrauchsspuren

Jardiniere, 3. Silber, Wien

Silbermanufaktur Alexander Sturm,
Reserven mit Monogramm und Datum
6. November 1900, L = 40 cm, ca. 691 g,
Gebrauchsspuren, gravierter Glaseinsatz
beschädigt

Lüstermännchen, um 1900

als Kellermeister, Holz, geschnitzt,
vierflammig, H = 41 cm, unvollständig,

restauriert

Barockschrank, Lothringen, 18.Jh.

Eichenholz, 251 x 173 x 64 cm,
Ergänzungen, Risse, Kratzspuren,
unvollständig

Lüstermännchen, um 1900

als Teufel, Holz, geschnitzt,
sechsflammig, H = 43 cm, unvollständig

Jagdschrank als Waffenschrank

Eichenholz, montierte Gehörne,
Schublade, 229 x 76 x 48 cm

Lüstermännchen, um 1900

Kellermeister, Holz, geschnitzt,
dreiflammig, H = 42 cm, unvollständig,
Ergänzungen

Barock-Standuhr, Zifferblattblende bez.

Leonard Trier, Eichen- und Nussbaumholz,
Schlag auf zwei Glocken, H = 230 cm,
restauriert, Risse, Ergänzungen, Leisten
teils lose, ohne Pendel und Gewichte

Lüsterweibchen, um 1900

Holz, geschnitzt, fünfflammig,
H = 54 cm, unvollständig

Standuhr, England, um 1800

Nussbaumwurzelholz, Zifferblatt bez.
Henry Stockar, London, mit Sekunde
(Zeiger fehlt), Datums- und Pendelfenster,
Schlag auf Glocke, Krone mit drei
plastischen Engelsfiguren, H = 242 cm,
restauriert, Ergänzungen, Risse,
Pendel und eine Figur beschädigt

Lüsterweibchen, um 1900

Edelfrau und Wappenschild mit
Spinnrocken, Holz, geschnitzt,
vierflammig, H = 50 cm,
unvollständig, Ergänzungen

Standuhr, Nussbaumholz

Zifferblatt bez. A. Klatt, Dresden,
Westminsterschlag, Sekunde, Datum,
Werk 19.Jh., H = 248 cm,
Risse, Leisten verzogen, Schlag ungleichmäßig,
– Leihgabe an das Museum Püttlingen
80er und 90er Jahre –

Lüsterweibchen, um 1900

Edelfrau mit Wappen, Holz,
geschnitzt, vierflammig,
H = 46 cm, unvollständig

Barockschrank, Hessen, Eichenholz

Masken- und Vogelschnitzwerk,
196 x 197 x 72 cm, Füße fehlen

Frankfurter Wellenschrank, Barock

Nussbaumholz, 220 x 198 x 85 cm,
restauriert, Furnierfehlstellen

47 Gewürzlöffel, Kerzenlöscher und Teesieb

Silber, meist Großbritannien und USA,
teils mit Perlmutt- und Beingriffen,
L = 5 cm bis 13 cm

Schale, 800 Silber

englischer Rillenrand, 30 x 19 cm,
ca. 446 g, Kratzspuren

Zwei Zuckerschalen, Blauglas

Sterlingsilbermontierung, H = 14 cm
und 19 cm; zwei Gießer, Silber,
H = 16 cm und 17 cm; Zuckerschale,
Silber, H = 14 cm, Loch, je undeutlich
punziert London, netto ca. 468 g,
bestoßen bzw. Druckstellen

Besteckteile, 12-lötiges Silber, Wiehr, Dresden,

Augsburger Faden, Monogramm, wie:
22 Menuegabeln und zwölf -löffel,
ca. 2.280 g, Gebrauchsspuren

Henkelschale, 800 Silber, Früchterelief, L = 20 cm

Fischvorleger, 13-lötiges Silber, Wien, 1855;
Gebäckheber, 13-lötiges Silber;
vier verschiedene Gewürzschälchen, Silber,
darunter ein Paar, 3. Silber, Wien,
Meistermarke JZ, ca. 358 g,
Druckstellen, ergänzte Glaseinsätze teils bestoßen

Korbschale mit Henkel, Silber

Wappengravur, Fuß mit Masken und
Hundeköpfen, L = 36 cm, ca. 1.492 g,
restauriert
– Silberkammer Hagen: London 1755 –

Schale und Tablett, 800 Silber, Wien

Barockstil, 16,5 x 16,5 bzw. L = 23 cm;
Tablett, 800 Silber, Palmettenrand,
L = 27 cm, ca. 633 g,
je Druckstellen, Kratzspuren

13 Flaschenschilder, Silber

undeutlich punziert London, Birmingham
und Dublin, darunter Silberkammer
Hagen: 1755-1791, L = 4 cm bis 5,5 cm,
ca. 139 g, restauriert, Gebrauchsspuren

Besteck, 800 Silber, für sechs Personen

wie: Menuemesser, -gabeln und -löffel,
Kaffeelöffel und sieben Teile Vorlegebesteck,
netto ca. 1.277 g, Gebrauchsspuren

Teekanne und Zuckerdose, 84 Silber

St. Petersburg 1872, Beschaumeister IE,
Meistermarke Pawel Fedorowitsch Sasikow;
Sahnegießer, 84 Silber, St. Petersburg 1883,
Beschaumeister AF, Meistermarke HK;
Zitronengießer, 84 Silber, Moskau 1892,
Beschaumeister RW, Karl Fabergé,
Tablett, 84 Silber, St. Petersburg,
Meistermarke Henrik Tallberg;
Teesieb, Silber, Russland;
teils mit Monogramm, Reste von Innenvergoldung,
ca. 2.435 g, Kannengriff lose, Druckstellen

Flaschenuntersetzer, 84 Silber, Moskau 1889

Beschaumeister AA, Widmung 1866-1891, D = 16 cm;
Zuckerschale, 875 Silber, Sowjetunion,
Innenvergoldung, H = 9,5 cm,
ca. 284 g, Kratzspuren

Zwei Serviettenringe, 84 Silber

1896-1908, polychromes Emailledekor,
ca. 66 g, Gebrauchsspuren

Tabattière, 84 Silber, 1825

als Mops, teilvergoldet,
Rubincabochons als Augen, L = 6,5 cm;
Tabattière, Silber, als Mops,
teilvergoldet, L = 8 cm, ca. 108 g,
eine mit Riss

Zwei Kiddusch-Becher, 800 bzw. 925 Silber

Weinrebenrelief, einer mit Innenvergoldung
und Widmung, H = 9 cm und 11 cm,
ca. 95 g, Gebrauchsspuren

Kaffeekanne, Silber, bez. 84, 1856, H = 21 cm

Teekanne, Silber, bez. 84, 1868;
je mit floralem Dekor;
Sahnegießer, Silber, bez. 84, Innenvergoldung,
H = 12,5 cm, ca. 1.820 g, je restauriert,
Griffisolierung der Teekanne beschädigt

Krug, 84 Silber, Moskau 1871

Beschaumeister Viktor Sawinkow,
Meistermarke Alexander Josifowitsch Fuld,
guillochiert, ungravierte Wappenkartusche,
Innenvergoldung, H = 13,5 cm, ca. 447 g,
Druckstellen

Challot-Platte für Shabbat, 835 Silber, Israel

Reliefdekor, Motto, L = 42 cm, ca. 776 g

Alivez, je r.u. undeutlich sig., um 1920

‚Oasen‘, je Öl/Lwd., 19 x 95 cm,
als Supraporten,
doubliert, restauriert

Carlo Antonini nach Francesco Panini

‚Prospetto degli Orti Farnesiani‘, 1780,
Kupferstich, 48 x 68 cm, gebräunt

Edgar Barclay, l.u.sig.

London 1842 – 1913 Haversack Hill,
‚Spätsommer in Schottland‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 51 x 76 cm, restauriert

Max F. Bauer, l.u.sig., dat. (18)87

‚Portrait einer Dame mit Hut‘,
Pastell, 68 x 53 cm, Lichtschaden

Emil Beithan, r.o.sig.

Bad Homburg 1878 – 1905 Willingshausen,
‚Stillleben mit Teepuppe‘, Öl/Lwd.,
57 x 65 cm

Peter von Bemmel, l.u.sig.

Nürnberg 1685 – 1753 Regensburg,
‚Blick auf einen malerisch gelegenen
Herrensitz‘, Öl/Lwd., 63 x 82,5 cm,
restauriert

Leopold Bode, r.u.sig., dat. 1855

Offenbach 1831 – 1906 Frankfurt/M.,
‚Maria und Josef vor der Herberge‘,
Öl/Lwd., 103 x 130 cm, doubliert,
restauriert, Farbfehlstellen, o.R.

Ludwig Bolgiano

r.u.sig., dat. 1915,
Dachau 1866 – 1948 Grabenstätt,
‚Mauthäusl‘, betitelt, Bleistiftzeichnung,
Kreide/tonigem Papier,
33 x 24 cm, verso Widmung

- enfällt -
Eugen Bracht, l.u.sig.

Morges 1842 – 1921 Darmstadt,
‚Heideweg‘, Öl/Ktn., 23 x 31 cm,
Farbfehlstellen

Hans Heinrich Jürgen Brandes, r.u.sig.

Bortfeld 1803 – 1868 Braunschweig,
‚Katze lauert auf Kirschdiebe‘, Öl/Lwd.,
75 x 113 cm, doubliert, Übermalungen
– Gutachten Joanna Tarnawska,
Museum Narowe, Warschau, 2017 –

Georg Braun (1541-1622)/

Frans Hogenberg (1535-1590),
‚Moscauw‘, Kupferstich, coloriert,
35,5 x 50 cm, gebräunt, fleckig,
Lichtschaden

Peter Carl Bredt, l.m.sig. und dat. 1838,

‚Damenportrait‘, Öl/Lwd.,
69 x 58 cm, restauriert, aufgezogen

Moritz Calisch, l.m.sig., dat. 1857

Amsterdam 1819 – 1870 daselbst,
‚Bürgerportrait‘, Öl/Lwd., 63 x 49 cm,
restauriert

Johann Anton Castell, r.u.sig., dat. 1860

Dresden 1810 – 1867 daselbst,
‚Wanderer über der Elbe mit Blick auf Dresden‘,
Öl/Papier, aufgezogen, 18,5 x 24 cm, Kratzspur

Josef Correggio, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1870 – 1962 daselbst,
‚Parforcereiter‘, Gouache, 45 x 59,5 cm

Paul Wilhelm Dahms, r.u.sig.

Jüterborg 1913 – 1988 Dillingen,
‚Kraniche im herbstlichen Moor‘,
Öl/Lwd., 70 x 105 cm

Paul Wilhelm Dahms, r.u.sig.

Jüterborg 1913 – 1988 Dillingen,
‚Kraniche über dem Schilf‘,
Öl/Lwd., 50 x 65 cm

Gerardus Johannes Delfgaauw, r.u.sig.

Monster 1882 – 1947 Rijkswijk,
‚Sommer am Kanal‘, Öl/Lwd.,
60 x 100 cm

Wilhelm von Diez, r.u.sig.

Bayreuth 1839 – 1907 München,
‚Bäuerin und Rappe‘, Öl/Holz,
25 x 11 cm, restauriert

Johanna Dill-Malburg, r.u.sig.

Großwardein 1859 – 1944 Dachau,
‚Sommerlandschaft mit Flusslauf‘,
Öl/Lwd., aufgezogen, 57 x 46,5 cm

Donath, r.u.sig., um 1910

‚Fischer am Strand bei Ebbe‘, Öl/Lwd.,
75 x 100 cm, Farbfehlstellen, Rahmen
gebrochen

Josef Engelhart, r.u.sig.

Wien 1864 – 1941 daselbst,
‚Blumenverkäuferinnen‘, Kohle und Pastell,
48 x 35 cm, Lichtschaden

Richard Falkenberg, r.u.sig.

Elberfeld 1875 – 1948 Zeulenroda,
‚Stohgarben vor Windmühle‘, Öl/Lwd.,
30 x 41 cm

Hanny Franke, l.u.sig.

Koblenz 1890 – 1973 Frankfurt/M.,
‚Trümmergrundstück mit Königskerze‘,
Öl/Lwd., aufgezogen, 31 x 21 cm

Daniel Greiner, einer i.St.sig., dat. 1916

Pforzheim 1872 – 1943 Jugenheim,
drei Linolschnitte aus der ‚Passion‘,
22 x 21,5 cm (Abb.), 29 x 24 cm und
28,5 x 16 cm, fleckig, im Nurglasrahmen

German Grobe, l.u.sig.

Hanau 1857 – 1938 Düsseldorf,
‚Schafherde‘, Öl/Lwd., 55 x 60 cm,
Druckstellen

German Grobe, r.u.sig.

Hanau 1857 – 1938 Düsseldorf,
‚Auslaufende Fischerboote‘,
Öl/Lwd., 41 x 50 cm, Farbfehlstellen

Ludwig Gschossmann, l.u.sig.

München 1913 – 1988 Tegernsee,
‚Parforcejagdreiter auf sonnigem
Waldweg‘, Öl/Lwd., 81 x 100 cm

Fritz Halberg-Krauss

r.u.sig., ortsbez. München,
Stadtprozelten 1874 – 1951 Prien,
‚Sommertag über Frauenchiemsee‘,
Öl/Lwd., 56 x 75 cm

Guido Hampe, r. bzw. l.u.sig.

Berlin 1839 – 1891 daselbst,
‚Wassermühle‘ und ‚Sommeridylle am Teich‘,
je Öl/Ktn., aufgezogen, 34,5 x 28,5 cm,
restauriert
(2x Foto Internet)

Gustav Hausmann, r.u.sig.

Barbis 1827 – 1899 Hannover,
‚Gebirgssee‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
20 x 39 cm, restauriert

Joseph Heydendahl, r.u.sig.

Düsseldorf 1844 – 1906 daselbst,
‚Sauen im Winterwald‘, Öl/Lwd.,
43 x 35 cm

Georg Hinz, l.u.sig.

Altona um 1630 – 1688 Hamburg,
‚Früchtestillleben mit Nautiluspokal‘,
Öl/Lwd., 89 x 62 cm,
doubliert, übermalt

André Hofmann, l.u.sig.

‚Pfau und Truthähne im Hühnerstall‘,
Öl/Holz, 15,5 x 22 cm

H. de Hooch, m.u.bez.

‚Arkadische Landschaft‘, Öl/Lwd.,
80 x 105 cm, Kratzspuren

Anna M.E. Jerichau-Baumann

r.m.sig., dat. 1854,
Warschau 1819 – 1881 Kopenhagen,
‚Portrait dreier Geschwister‘, Öl/Lwd.,
117 x 99 cm, restauriert

Anna M.E. Jerichau-Baumann

r.m.sig., dat. 1879,
Warschau 1819 – 1881 Kopenhagen,
‚Junge Südländerin‘, Öl/Lwd.,
51 x 39,5 cm, wellig

Anna M.E. Jerichau-Baumann

r.m.sig., dat. 1878,
Warschau 1819 – 1881 Kopenhagen,
‚Gute-Nacht-Geschichte‘, Tuschfeder,
laviert, 11 x 18,5 cm, gebräunt

Anna M.E. Jerichau-Baumann

l.m.sig., ortsbez. und dat. Cairo 1870,
Warschau 1819 – 1881 Kopenhagen,
‚Portraitstudie‘, Bleistift, 26,5 x 29,5 cm,
Riss, gebräunt

Viggo Johansen

r.u.sig., dat. (18)98, verso Rundstempel,
Kopenhagen 1851 – 1935 daselbst,
‚Damensalon‘, Öl/Lwd., 45 x 55 cm

Viggo Johansen, l.u.sig., dat. 1919

Kopenhagen 1851 – 1935 daselbst,
‚Sommerliche Idylle‘, Öl/Lwd., 64 x 113 cm

Viggo Johansen

r.u.sig., dat. 1893, l.u.ortsbez. Tisvilde,
Kopenhagen 1851 – 1935 daselbst,
‚Schattiger Waldweg‘, Öl/Lwd.,
63 x 69 cm, restauriert, Farbfehlstellen

Viggo Johansen, r.u.mon., verso Rundstempel

Kopenhagen 1851 – 1935 daselbst,
‚Abendliche Herrenrunde‘, Öl/Lwd.,
32,5 x 46 cm, Farbfehlstelle

Viggo Johansen

l.u.sig., dat. 1925, verso Rundstempel,
Kopenhagen 1851 – 1935 daselbst,
‚Waldinneres‘, Öl/Lwd., 47 x 67,5 cm

Patrick von Kalckreuth, r.u.sig.

Kiel 1898 – 1970 Starnberg,
‚Brandung im Streiflicht‘, Öl/Lwd.,
60 x 90 cm

Hubert Kaplan, r.u.sig.

geb. 1940 München,
‚Viehmarkt an sonnigem Wintertag‘,
Öl/Holz, 21 x 40 cm

Hubert Kaplan, r.u.sig.

geb. 1940 München,
‚Frühlingsidylle‘, Öl/Lwd., auf Holz aufgezogen,
15 x 30 cm

Hubert Kaplan, l.u.sig.

geb. 1940 München,
‚Netzfischer vor Herrenchiemsee‘,
Öl/Lwd., aufgezogen, 15 x 30 cm

Hubert Kaplan, l.u.sig.

geb. 1940 München,
‚Sonntagsausflug‘,
Öl/Lwd., auf Holz aufgezogen, 24 x 30 cm

Hubert Kaplan, r.u.sig. und dat. (19)85

geb. 1940 München,
‚In Wintersonne rastende Waldarbeiter‘,
Öl/Lwd., 50 x 70 cm

Hubert Kaplan, r.u.sig.

geb. 1940 München,
‚Rastende Treiber im Winterwald‘,
Öl/Lwd., auf Holz aufgezogen, 18 x 24 cm

Karl Kaufmann

r.u.sig., Synonymsig. K. Wagner,
Neuplachowitz 1843 – 1905 Wien,
‚Sommertag am Kanal‘, Öl/Lwd., 50 x 82 cm

Karl Kaufmann, Synonymsignaturen

Tietz bzw. Paier,
Neuplachowitz 1843 – 1905 Wien,
‚Frühling‘ und ‚Herbst‘, je Öl/Lwd.,
53 x 27 cm, restauriert, Farbfehlstellen
(2 x Foto 1/6 rotes Kleid links Text dazwischen)

Carl Kehr

r.u.sig., dat. und ortsbez. Velden 1902,
Nürnberg 1866 – 1919 Neuenstein,
‚Sommerliches Dorf am Fluss‘, Aquarell,
28,5 x 46,5 cm, Lichtschaden, gebräunt

Frederik Christian Kiærskou, m.u.sig., dat. 1849

Kopenhagen 1805 – 1891 daselbst,
‚Blick auf Gelting‘, verso ortsbez., Öl/Ktn.,
25,5 x 33 cm, restauriert, Farbfehlstelle

Frederik Christian Kiærskou, l.u.sig.

Kopenhagen 1805 – 1891 daselbst,
‚Sommerabend‘, Öl/Lwd., 28,5 x 41 cm,
restauriert, Farbaufwerfungen

Frederik Christian Kiærskou, l.u.sig., dat. 1864

Kopenhagen 1805 – 1891 daselbst,
‚Heisser Spätsommertag bei Dyrehaven‘,
Öl/Papier, 17,5 x 23,5 cm, Lichtschaden

Frederik Christian Kiærskou, r.u.Ritzmon.

Kopenhagen 1805 – 1891 daselbst,
‚Abend bei Flynderso‘, Öl/Papier,
aufgezogen, 15,5 x 22 cm

Frederik Christian Kiærskou, l.u.sig., dat. 1850

Kopenhagen 1805 – 1891 daselbst,
‚Wassermühle im Gebirge‘, Bleistift und
Kreide, 25 x 28,5 cm, gebräunt

Michael Kiefer, r.u.sig.

München 1902 – 1980 Übersee/Chiemsee,
‚Schwäne am Winterteich‘, Öl/Lwd.,
100 x 80 cm, wellig

Michael Kiefer, r.u.sig.

München 1902 – 1980 Übersee/Chiemsee,
‚Voralpenland im Winter‘, 60 x 80 cm

Georg David Salomon Knorr, r.u.sig.

Löbau 1844 – 1916 Königsberg,
‚Wohlwollende Prüfung‘, Öl/Lwd., 65 x 49 cm,
restauriert

Franz Kobell, r.u.sig., dat. 1802

Mannheim 1749 – 1822 München,
‚Sommerliches Mittelgebirge mit Flusslauf‘,
Aquarell, 18,3 x 25 cm, eingerissen,
Lichtschaden, o.R.

Alexander Koester, sowie

NL-Stempel auf Rückwandkarton,
Neustadt 1864 – 1932 München,
‚Enten am Teich‘, Kohlestift/Lwd.,
21 x 27,5 cm

Alexander Koester

sowie NL-Stempel auf Rückwandkarton,
Neustadt 1864 – 1932 München,
‚Enten am Teich‘, Kohlestift/Lwd.,
20 x 27,5 cm

Alexander Koester, r.u.sig., verso NL-Stempel

Neustadt 1864 – 1932 München,
‚Schmollendes Mädchen‘, Kohelzeichnung,
41 x 32 cm, beschädigt

Philip Alexius de László, l.u.sig., dat. 1898

Budapest 1869 – 1937 London,
‚Portrait des Carl Grunelius‘,
Öl/Ktn., 70 x 58 cm, restauriert, wellig

Edvard Lehmann, r.u.sig., dat. (18)49

Kopenhagen 1815 – 1892 daselbst,
‚Portrait einer jungen Frau‘, Bleistift
und Tuschfeder, weiß gehöht, 23,5 x 18,5 cm,
gebräunt

Adolf Heinrich Lier, r.u.sig.

Herrnhut 1826 – 1882 Vahrn bei Brixen,
‚Abend über Schafherde am Starnberger See‘,
Öl/Lwd.,65 x 93 cm, restauriert, Farbfehlstellen
– verso rotes Sammlungssiegel BR –

Helmuth Liesegang, r.u.sig.

Duisburg 1858 – 1945 Leipzig,
‚Dorfstraße nach dem Regen‘,
Öl/Lwd., 71 x 90 cm, Farbfehlstellen

Adolf Lins, r.u.sig.

Kassel 1856 – 1927 Düsseldorf,
‚Frühlingstag‘, Öl/Lwd., 62 x 42 cm

Willi Lorenz, r.u.sig.

Köln 1901 – 1981 daselbst,
‚Savanne‘, Öl/Lwd., 59 x 79 cm

Willi Lorenz, l.u.sig.

Köln 1901 – 1981 daselbst,
‚Junger Schäfer‘, Öl/Lwd., 60 x 80 cm

L. Loutherbourg, l.u. undeutlich sig.

‚Kavallerieattacke‘, Öl/Holz,
21 x 31 cm, restauriert

Karl Luckhardt, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1886 – 1970 daselbst,
‚Heuwagen vor Weisskirchen/Ts.‘, 1942,
Öl/Lwd., aufgezogen, 30 x 51,5 cm,
Farbfehlstellen

Karl Luckhardt, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1886 – 1970 daselbst,
‚Gehöft vor Preungesheim‘, Öl/Lwd.,
37 x 46,5 cm

Karl Luckhardt, r.u.sig.,

Frankfurt/M. 1886 – 1970 daselbst,
‚Rastender Bauer mit Ochsengespann‘, Öl/Lwd.,
36 x 46 cm

Johann Engel Masurel, l.o.sig., dat. 1866

(1826-1915), ‚Küchenstillleben‘, Öl/Holz,
31 x 25 cm, restauriert

Claes Jansz Fischer, nach Matthäus Merian, i.d.Pl.sig.

‚Francfurt am Main‘, Kupferstich,
bestehend aus vier Blättern, 41 x 205 cm,
montiert, beschnitten, minim stockfleckig

Monogrammist AS, l.u.mon., dat. 1871

‚Sommerabend im Hochgebirge‘,
Öl/Lwd., 42 x 35 cm

Monogrammist CH

l.m.mon., dat. (18)64,
‚Brücke zur Stadt‘, Öl/Lwd., 58 x 42 cm,
restauriert

Monogrammist HI, m.u.dat. 1843

‚Belebte Bucht‘, Öl/Lwd., 41 x 55 cm

Monogrammist WF, r.m.mon.

‚Kinderportrait‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
25 x 20 cm, Farbfehlstellen

Friedrich Ernst Morgenstern, r.u.sig.

Frankfurt/M. 1853 – 1919 daselbst,
‚Hafen von Ostende‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
29 x 41 cm, Farbfehlstellen

Friedrich Ernst Morgenstern, l.u.sig.

Frankfurt/M. 1853 – 1919 daselbst,
‚Morgendämmerung‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
20 x 30 cm, restauriert

Eduard Josef Müller, l.u.sig.

Eltenhausen 1851 – 1922 Frankfurt/M.,
‚Winterlicher Waldrand mit Rehen‘,
Öl/Holz, 38 x 54 cm

Karl Hermann Müller-Samerberg, r.bzw. l.u.sig.

Adorf 1869 – 1946 Törwang,
‚Eingang zum Gehöft‘, dat. 1906, und
‚Stiller Winkel‘, verso betitelt,
Pastell, Kohle, Gouache, 47 x 62 cm
bzw. 40 x 45 cm, Wasserschaden

F. Münsterfeld, um 1900

‚Warten auf die Krabbenfischer
bei Sonnenaufgang‘,
Öl/Lwd., 82 x 130 cm, Farbaufwerfungen

Detlev Nitschke, r.u.sig.

Berlin 1935 – tätig in Göttingen,
‚Am Strand in Frankreich‘, Öl/Holz, 12,5 x 23 cm

Frederico Oliva, r.u.sig.

war tätig in Spanien,
‚Mein feuriges Augenpaar‘,
verso betitelt,
Öl/Lwd., 117 x 88 cm, verputzt,
Rahmen beschädigt

Fritz Osswald, l.u.sig.

Zürich 1878 – 1966 Starnberg,
‚Sonniger Wintertag über Davos‘,
verso ortsbez., Öl/Lwd.,
58 x 77 cm, Druckstellen

Giovanni Battista Piranesi, je i.d.Pl.sig.

Mogliano Veneto 1720 – 1778 Rom,
‚Veduta degli avanzi di due Triclinij‘,
‚Veduta di Campo Vaccino‘,
‚Veduta dell’Arco di Constantino‘,
40 x 54 cm, 38 x 54 cm, 38 x 55 cm;
Vincenzo Feoli, r.u.i.d.Pl.sig.,
Rom 1750 – 1831 daselbst,
‚Pantheon d’Agrippa‘, Radierung,
37 x 47 cm, je gebräunt, fleckig

Karl Plock, l.u.sig.

Karlsruhe 1861 – 1924 daselbst,
‚Felseninsel mit von Bronzelöwen bewachten
Anleger‘,
Öl/Lwd., 124 x 85 cm, restauriert

Karl Plückebaum, r.u.sig.

Düsseldorf 1880 – 1952 daselbst,
‚Der Sonntagsausflug‘, Öl/Lwd.,
60 x 76 cm

Alexander Rau, r.u.sig.

1878 – 1944, war tätig in Berlin,
‚Fischmarkt an der Schelde‘,
Öl/Lwd., 80 x 122 cm

Theodor Recknagl, l.u.sig.

München 1865 – 1945 daselbst,
‚Fröhliches Kinderportrait‘,
Öl/Ktn., D = 38 cm

Karl Theodor Reiffenstein, l.u.sig., dat. 1849

Frankfurt/M. 1820 – 1893 daselbst,
‚Motiv in Frankfurt‘, Aquarell, 15 x 16 cm,
Lichtschaden

Christian Bernhard Rode, verso sig.

Berlin 1725 – 1797 daselbst,
‚Jeremia in der Zisterne‘, Öl/Lwd.,
115 x 71 cm, restauriert, Druck- und
Farbfehlstellen, Loch

E. Rotter, r.u.sig., 19.Jh.

‚Dorf am Gebirgssee‘, Öl/Lwd., 47 x 69 cm,
restauriert, Loch

Arsène Symphorien Sauvage, l.u.sig.

‚Stillleben mit Kürbis und Trauben‘,
Öl/Lwd., 37 x 54 cm, doubliert, restauriert,
Farbfehlstellen

Schleiden, r.u.sig., um 1900

‚Reisigsammlerin mit Kind im Winterwind‘,
Öl/Holz, 22 x 16 cm, restauriert

M. Scholowei, m.u.sig., 19.Jh.

nach Jacob Jordaens,
‚Das Familienkonzert‘, Öl/Lwd.,
42 x 54 cm, doubliert, restauriert,
Farbfehlstellen

Alfred Karl Julius Otto von Schönberger

l.u.sig., Graz 1845 – 1880 Frankfurt/M.,
‚Eibsee‘,
Öl/Lwd., 51 x 63 cm, restauriert, o.R.
#541)

Hans Rudolf Schulze, r.u.sig., dat. 1917

Berlin 1870 – 1951 daselbst,
‚Schloss mit herbstlichem Wildem Wein‘, Öl/Lwd.,
84 x 66 cm

Hans Sengthaler, r.u.sig., ortsbez. München

Schellenberg 1892 – 1968 Hallein,
‚Sommer in den Alpen‘, Öl/Lwd.,
77 x 100 cm, Druck- und
Farbfehlstellen

Harald Slott-Møller

r.u. Ritzsig., dat. 9. April 1906,
Kopenhagen 1864 – 1937 daselbst,
‚Philemon und Baucis‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
32 x 48 cm, restauriert, Farbfehlstellen

Slott-Möller, r.u.bez.

‚Pirat und Akt in der Kapitänskajüte‘,
Öl/Lwd., 44 x 69 cm, restauriert,
Farbfehlstellen

Johann Heinrich Stobbe, l.u.sig.

geb. 1802,
‚Geldsorgen?‘, Öl/Lwd.,
23,5 x 18,5 cm

Karl Stohner, r.u.sig. und dat. (19)27

Mannheim 1897 – 1957 daselbst,
‚Balletschule‘,
Pastell, aufgezogen, 57 x 69 cm, o.R.

Leopold von Stoll, l.u.sig., dat. 1841

(1808 – 1889), ‚Stillleben mit Früchten
und Chrysanthemen‘, Öl/Lwd.,
114 x 86 cm (PP-A.), Farbfehlstellen, o.R.

Carl von Stralendorff, r.u.mon., dat. (18)57

Göttingen 1811 – 1859 Frankfurt/M.,
‚Portrait des Georg von Saint-George‘,
Öl/Lwd., 99 x 80 cm, restauriert

Josef Thoma, l.u.sig.

Wien 1828 – 1899 daselbst,
‚Sommer im Gebirge‘,
Öl/Lwd., 100 x 74 cm, restauriert

Josef Thoma, r.u.sig.

Wien 1828 – 1899 daselbt,
‚Wassermühle im Mondschein‘, Öl/Lwd.,
100 x 74 cm, Farbfehlstelle

William Georges Thornley, l.u.sig.

Thiais/Seine 1857 – 1935, war tätig in Osny,
‚Sunset after a gale‘, verso betitelt,
Öl/Lwd., 25 x 40 cm,
doubliert, restauriert

Auguste Joseph Truphème, r.o.sig.

Aix-en-Provence 1836 – 1898 Paris,
‚Richter in hermelinverbrämten
Mantel mit Großkreuz der Ehrenlegion‘,
Öl/Lwd., 120 x 90 cm,
doubliert, beschädigt

Unbekannter Künstler, 17.Jh.

‚Die Vision des Hl. Dominikus‘, Öl/Kupfer,
35 x 29 cm, restauriert
– Rechnung Julius Böhler, 02/2000
Franz Francken d.J., DM 44.000,- –

Unbekannter Künstler, 17.Jh.

‚Tanz um das goldene Kalb‘, Öl/Kupfer,
montiert, parkettiert, 57,5 x 76,5 cm,
restauriert, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, 17.Jh.

‚Am Lagerfeuer‘, Öl/Holz, 56 x 75 cm,
restauriert, Übermalungen, auf Holz montiert
– Fotokopie Gutachten Müller-Hofstede 1989:
Jan van de Venne –

Unbekannter Künstler, um 1700

‚Bauernfest‘, Öl/Lwd.,
68 x 83 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

„Vor dem Gasthaus“, Öl/Lwd.,
67 x 84 cm, doubliert, restauriert,
Kratzspur
– verso falsche Zuschreibung –
(Foto 2/6)

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Vertumnus und Pomona‘, Öl/Lwd.,
75 x 95 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Tobias und der Engel‘, Öl/Kupfer,
14 x 20 cm, restauriert, Druckstellen

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Trunkener Silen‘, Öl/Lwd./Ktn./Kupfer,
aufgezogen, 18 x 23 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Schlacht gegen die Türken‘, Öl/Lwd.,
43,5 x 52 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

„Beim Kesselflicker“, Öl/Lwd.,
98 x 81 cm, restauriert, Übermalungen
(Foto 2/6)

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Diana und Kallisto‘, Öl/Lwd.,
98 x 120 cm, Druck- und
Farbfehlstellen, Loch

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Der Ausritt‘, Öl/Lwd.,
94 x 136 cm, doubliert, restauriert,
Druckstelle

Unbekannter Künstler, 18.Jh.

‚Damenportrait‘, Öl/Lwd., 60 x 44 cm,
doubliert, restauriert, Farbfehlstelle, fleckig

Unbekannter Künstler, um 1800

‚Reisende in weitläufiger Landschaft‘,
Öl/Kupfer, 22 x 29 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, um 1800

‚Lesender Eremit‘, Öl/Lwd.,
37 x 30 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Fährmann mit Bauernfamilie‘, Öl/Lwd.,
54 x 63 cm, restauriert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, ortsbez. und

dat. Oberrad im September 1850,
‚Portrait des Eduard von Grunelius‘,
verso bez., Bleistiftzeichnung, weiß gehöht,
19 x 13 cm, gebräunt

Unbekannter Künstler

l.o. undeutlich sig., dat. 1870,
‚Herrenportrait‘, Öl/Lwd., 45 x 37 cm,
Druck- und Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Früchtestillleben mit Vögeln vor Abendhimmel‘,
Öl/Lwd., 45 x 83 cm, doubliert, restauriert,
verputzt

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait der Katharina Margarete Bethmann‘,
Öl/Lwd., 73 x 59 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Der Brief‘, Öl/Lwd., 45 x 36 cm,
Farbfehlstellen, Kratzspuren

Unbekannter Künstler, r.m. undeutlich sig.

19.Jh., ‚Mädchenbildnis‘, Öl/Lwd.,
69 x 56 cm, restauriert, Farbfehlstellen
– Lwd. Stempel Edward Dechaux, New York –

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait der Louise Albine Lengnick
geb. Berthould (Morges 1800 – 1873 Dresden,
heiratete 1823 den Kgl. Sächs. Finanzrat
J.K. August Lengnick)‘, Öl/Lwd.,
130 x 105 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait einer Witwe mit Amethystbrosche
und Veilchenstrauß‘, Öl/Lwd.,
oval, 74 x 62 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Damenporträt im blauen Samtkleid
mit roter Stola und gerahmtem
Perlrandmedaillon‘, Öl/Lwd.,
78 x 63 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Verträumt‘, Öl/Lwd., 39 x 34 cm,
doubliert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

nach Pieter van Bloemen,
‚Reisende‘ und ‚Vor dem Gasthaus‘,
je Öl/Holz, 39 x 43 cm,
restauriert, eines mit Riss
(2 x Foto Internet)

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Kosmas und Damian‘, Öl/Holz,
27 x 23 cm

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Venus im Muschelwagen von Delphinen
gezogen‘, Aquarell und Gouache, 26 x 37 cm,
Kratzspuren, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait einer jungen Frau‘,
Öl/Lwd., 50,5 x 37 cm, doubliert, restauriert,
Farbfehlstellen und -aufwerfungen

Unbekannter Künstler, l.u. undeutlich mon.

‚Schafhirte im Spätsommerabend‘,
Öl/Lwd., 24 x 36 cm,
restauriert, Druckstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Biedermeier-Kinderdoppelportrait‘, Öl/Lwd.,
49 x 44 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Heiligenportrait‘, Öl/Holz,
29 x 22 cm, Kratzspuren, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Laubbaum am Gebirgsgrat‘, Öl/Lwd.,
54 x 45 cm, restauriert, Druckstellen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Damenportrait‘, Öl/Lwd., oval,
70 x 57 cm, restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Am Stadtrand‘, Öl/Lwd., 66 x 67 cm,
restauriert, Farbaufwerfungen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Belauscht‘, Öl/Holz, 21 x 16 cm,
restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

nach Hieronymus Francken III,
‚Die Werke der Barmherzigkeit‘, Öl/Holz,
57 x 80 cm, parkettiert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler

verso bez. C.D. Gebauer, 19.Jh.,
‚Schäferidylle am Dorfrand‘, Öl/Lwd.,
aufgezogen, 25 x 30 cm,
Farbaufwerfungen

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait eines Herren‘, Pastell,
63 x 47 cm, restauriert, Risse

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Rast am Waldrand‘, Kohle und Kreide,
25 x 34 cm (PP-A.), restauriert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Portrait eines Offiziers in Uniform‘,
Punktierstich, handcoloriert,
16,5 x 13 cm (Blatt), beschnitten

Unbekannter Künstler nach Anselm Feuerbach

um 1900, ‚Iphigenie‘, Öl/Lwd., 115 x 73 cm,
restauriert, Farbfehlstellen

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Offiziersportrait mit drei österreichischen
Auszeichnungen‘, Öl/Lwd., 66 x 53 cm,
restauriert, Druckstellen, fleckig

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Maria mit Christusknaben‘, Öl/Holz,
47 x 35 cm, verputzt

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Portrait eines jungen Mannes‘,
Öl/Lwd., 38 x 32 cm, verputzt

Unbekannter Künstler, um 1900

‚Herbstliches Stillleben‘,
Öl/Lwd., 44 x 37 cm, restauriert

Unbekannter Künstler

m.u.bez. J.J. Spohler, 19.Jh.,
‚Am Strandhafen‘, Öl/Lwd.,
31 x 42 cm, restauriert, Loch

Unbekannter Künstler, um 1930

verso bez. ‚Wilh. Schütz‘,
‚Rosenbouquet‘, Öl/Lwd., 61 x 81 cm,
restauriert, Druckstelle

Unbekannter Künstler, l.u. undeutlich sig.

‚Wirtshausszene‘,
Öl/Lwd., 42 x 60,5 cm,
restauriert, doubliert

Unbekannter Künstler, 19.Jh.

‚Der Taschendieb‘, Öl/Lwd.,
52 x 68 cm, doubliert, restauriert

Unbekannter Künstler

verso bez. Toussaint Gelton,
‚Maria Magdalena als Eremitin‘,
Öl/Kupfer, 19 x 20 cm, Kratzspuren,
Farbfehlstelle

Unbekannter Künstler nach

Anthonis van Dyck,
‚Portrait des Georg Petel‘, Öl/Lwd.,
70 x 53 cm, doubliert, restauriert,
Druck- und Farbfehlstelle

Unbekannter Künstler

Historismustafeln nach mittelalterlichem Meister,
‚Ein Panner von Altöstereich‘ und
‚Ein Panner von di Habsburg‘,
Öl/Holz, je 90 x 25 cm, Risse, Kratzspuren

Unbekannter Künstler

nach barockem italienischem Meister,
‚Heiligenportrait‘, Öl/Lwd., 37 x 32 cm,
restauriert, Bootslack

Unbekannter Künstler

‚Blumenstillleben‘, Öl/Papier,
25 x 31 cm, Reißnagellöcher,
Ecken eingerissen

Unbekannter Künstler

‚Stillleben mit Narzissen‘, Aquarell und
Gouache, 50 x 41 cm, Lichtschaden

Maximilian Wachsmuth, r.u.sig.

Laßrönne 1859 – 1938 München,
‚Anbandelei‘, Öl/Holz, 43 x 36 cm

Fritz Wagner, l.u.sig., ortsbez. München

‚Herrenrunde‘, Öl/Lwd., 65 x 56 cm

Fritz Wagner, l.o.sig.

‚In der Bibliothek‘, Öl/Lwd., 36 x 40 cm

Reli Wild, je r.u.sig.

‚Golf von Neapel‘ und ‚Blick auf die Engelsburg‘,
Öl/Holz, 16 x 31 cm

Fritz Wucherer, r.u.sig., dat. 14.7.(19)35

Basel 1873 – 1948 Kronberg,
‚Nebeliger Wintertag‘, Öl/Lwd., aufgezogen,
35,5 x 58 cm, Reißzwecklöcher

Kristian Zahrtmann, m.r.mon., dat. 1878

Rønne 1843 – 1917 Fredriksberg,
‚Mädchenportrait mit Kerze‘, Öl/Holz,
24,5 x 16,5 cm, restauriert

Kristian Zahrtmann, m.l.mon., dat. 1888

Rønne 1843 – 1917 Fredriksberg,
‚Mädchenportrait‘, Kohlezeichnung,
38 x 30 cm (PP-A.)

Amerikanischer Sarough

717 x 410 cm, teils abgetreten,
beschädigt

Täbriz, Seide, 155 x 100 cm

Randbeschädigungen

Hereke, Seide, Reliefkelim

248 x 156 cm, restauriert

Sarough, um 1930, 655 x 355 cm

gekürzt, teils abgetreten

Pakistan-Bouchara

279 x 122 cm, ungleich begangen

Täbriz, 145 x 100 cm

Lichtschaden,
Randbeschädigungen

Keschan, sig.

298 x 209 cm, fleckig

Isfahan, mit Seide

160 x 107 cm, beschädigt

Sarough, 830 x 88 cm

Nain, 255 x 169 cm

fleckig

Mahal, um 1900

438 x 278 cm, abgetreten, Lichtschaden
– Gutachen Mauch: Mahal 1880-1900 –

Ghom, Seide, 205 x 135 cm

Malayer, 203 x 124 cm

mit Abrasch,
restauriert, Randbeschädigungen,
ungleich begangen

Kasak, dat. 1928, 375 x 200 cm

restauriert, teils abgetreten, verkürzt

Sarough, 'Gesellschaft im Garten'

210 x 133 cm, Lichtschaden

Keschan

mit Architekturmedaillon,
201 x 139 cm

Amerikanischer Sarough, 411 x 303 cm

Lichtschaden, ungleich begangen,
Randbeschädigungen

Kilian, Vasen- und Vogelmotiv

114 x 107 cm, mit Abrasch, restauriert,
abgetreten

Nain, 83 x 114 cm

Gebrauchsspuren, Druckstellen

Täbriz

189 x 123 cm,
fleckig

Keschan, 204 x 136 cm

restauriert, verkürzt, fleckig

Kaschmir, mercerisierte Baumwolle

273 x 183 cm

Sarough, 151 x 99 cm

Lichtschaden, verkürzt,
Randbeschädigungen

China, Vasen- und Schmetterlingsdekor

350 x 270 cm, restauriert, ungleich begangen

Sarough

mit Landschaftsmedaillon,
247 x 157 cm

Isfahan, 162 x 108 cm

Lichtschaden

Bidjar, 222 x 141 cm

verkürzt, ungleich begangen,
Randbeschädigungen

Amerikanischer Sarough, 556 x 337 cm

ungleich begangen, teils abgetreten

Täbriz, 188 x 126 cm

fleckig

Ghom, 161 x 109 cm

Lichtschaden

Moud, 194 x 116 cm
Keschan, 420 x 323 cm

teils abgetreten, Lichtschaden,
fleckig

Täbriz, Seide

151 x 96 cm

Ghom, 310 x 204 cm

Gebrauchsspuren,
ungleich begangen

Ghom, 155 x 106 cm
Heriz, 500 x 367 cm, beschädigt
Hereke, sig., Seide

mit Reliefflor auf Metallfäden,
114 x 76 cm, Knickstelle

Täbriz, 317 x 201 cm

Lichtschaden, fleckig

Bouchara, 160 x 120 cm

restauriert, beschädigt

Nain, 134 x 75 cm

fleckig

Keschan, 172 x 107 cm

mit Abrasch,
Randbeschädigungen, verkürzt

Täbriz, 195 x 152 cm

fleckig

Schirwan, um 1930

232 x 144 cm, mit Abrasch, restauriert,
begangen, Lichtschaden

Täbriz, sig., 160 x 96 cm

Randbeschädigungen

Keschan, sig., 425 x 273 cm

teils abgetreten, verkürzt

Hereke, Seide, um 1920-40

sieben Felder, teils figürlich,
98 x 303 cm, repariert, Lichtschaden

Täbriz, 363 x 250 cm

Druckstellen, fleckig,
Lichtschaden

Keschan, Seide

144 x 105 cm

Täbriz, 316 x 203 cm

Druckstellen, Lichtschaden,
fleckig

Kaschmir

154 x 96 cm, Lichtschaden

China, 244 x 152 cm

Keschan, sig., 389 x 305 cm

Randbeschädigungen

Hereke, 91 x 62 cm

Kaschmir, 96 x 63 cm;
Kaschmir, 125 x 75 cm
*zus. mit /56 und /57*

Keschan, auf Seide, 155 x 108 cm
Isfahan, mit Seide, 302 x 200 cm

fleckig, Lichtschaden

Sarough, 386 x 269 cm

verkürzt, Randbeschädigungen

Bouchara, 129 x 96 cm

als Wandteppich mit Stange

Täbriz, 456 x 310 cm

Druckstellen, fleckig,
beschädigt

Keschan, Vasenmotiv

156 x 100 cm, als Wandteppich
mit Stange

Mesched, 343 x 250 cm

verkürzt, begangen

Isfahan, 198 x 138 cm

verkürzt, beschädigt

Schirwan, 178 x 117 cm

abgetreten

Malayer, 372 x 100 cm

mit Abrasch, restauriert

Türkei, 127 x 78 cm

als Wandteppich, Lichtschaden

China, Seide, Isfahandekor

155 x 93 cm

Heriz, 392 x 316 cm

teils abgetreten, verkürzt

Hereke, sig., Seide

Haremsmotiv, 122 x 78 cm

Kaschmir, 180 x 121 cm

Meschghin, 515 x 122 cm

Randbeschädigungen, begangen

Khorasan, mit Tiermotiven

300 x 200cm

Tapisseriefragment, Brüssel, 18.Jh.

‚Heitere Gartengesellschaft‘,
224 x 100 cm, auf Leiste montiert

Tapisserie, 18.Jh., 'Bacchantin'

278 x 311 cm, restauriert

Abkürzung im Glossar nachschlagen
Abb. Abbildung
aufgezogen der Bildträger ist auf einen festen Untergrund aufgebracht
B Breite
bezeichnet (bez.) nach unserer Meinung von anderer Hand gekennzeichnet
Blatt Blattgröße
col. coloriert
collationieren prüfen der Vollständigkeit eines Buches
ct./cts. Karat (Gewicht)
D Durchmesser
Darst. Darstellungsgröße
dat. datiert
doubliert eine Leinwand ist auf einer zweiten Leinwand aufgebracht
erw. erwähnt
geb. geboren
GG Gelbgold
Größe H x B x T, bei Graphiken die Darstellung, ggf. Plattenrand
H Höhe
h.f. high fill
handsig. handsigniert
i. d. Pl. in der Platte
i. St im Stein/im Stock
i.n. into neck
im PP im Passepartout, Objekt ist nicht gerahmt
Jh. Jahrhundert
K Karat (Legierung)
Ktn. Karton
L Länge
l. links
Lebensdaten angegeben unserer Meinung nach handelt es sich um den genannten Künstler
Lebensdaten nicht angegeben unserer Meinung nach handelt es sich nicht um ein Original des genannten Künstlers
Lwd. Leinwand
m. mittig
m.s. mid shoulder
mon. monogrammiert
n. coll. nicht collationiert
netto Gewicht ohne gefüllte Teile, bei Armbanduhren ohne Werke
NL Nachlass
o. oben
o. G. ohne Goldrand
o. J. ohne Jahr
o. R. ohne Rahmen
o. S. ohne Schlüssel
o. T. ohne Titel
o.A. ohne Auflage
orientalisches Silber Silberlegierung von Feinsilber bis hin zu geringem Silberanteil
ortsbezeichnet (ortsbez.) dargestellter Entstehungsort oder Wohnort ist auf dem Objekt erwähnt
PP Passepartout
PP-Ausschnitt (PP-A.) Objekt wurde nur im PP gemessen. Wir messen immer die Darstellung, wenn nicht anders angegeben (Blatt oder PP-A.)
r. rechts
Restant nicht verkauftes Objekt
RG Rotgold
signiert (sig.) nach unserer Meinung eigenhändig vom Künstler signiertes oder autorisiertes Objekt
T Tiefe
T. n. G. Trinkfähigkeit nicht gewährleistet
t.s. top shoulder
teilcol. teilcoloriert
u. unten
u.s. upper shoulder
undeutl. undeutlich
VK Verkaufspreis
WG Weißgold
zus. zusammen